Bald schon Impfzentrum in Eppstein

Nach der Impfung wird der Impfpass ausgefüllt.

Foto: Matthias Knapp

Die Infektionszahlen steigen an, auch in der Burgstadt. „In Eppstein sind aktuell über 50 Personen infiziert, das ist alarmierend“, so Bürgermeister Alexander Simon. Der Main-Taunus-Kreis und die zwölf Kommunen koordinieren zusätzliche Impfangebote.

Das Rathaus in Vockenhausen wurde bereits für einen Tag als Impfzentrum genutzt. Künftig soll es weitere Impfangebote in einem öffentlichen Gebäude oder in einem Impfbus in Eppstein geben. „Wir dürfen die Hausärzte nicht im Stich lassen, diese sind eine wesentliche Säule der Impfkampagne, aber alleine schaffen sie es nicht“, so der Bürgermeister.

Zusätzliches Impfangebot in Hofheim

Deshalb schlug die Verwaltung für Eppstein das Rathaus in Vockenhausen als lokales Impfzentrum vor. Zu Terminen, die noch festgelegt werden, gibt es dort Impfangebote.

Die Stadtverwaltung erfüllt damit eine gemeinsame Forderung aller Fraktionen in der vorigen Stadtverordnetenversammlung. Außer einem Aufruf an die Eppsteiner Bevölkerung, alle bestehenden Möglichkeiten für eine Impfung wahrzunehmen, bitten die Stadtverordneten den Main-Taunus-Kreis, niedrigschwellige Impfangebote vor Ort vorzuhalten.

Neu ist ein zusätzliches Impfangebot in der Hofheimer Kurhausstraße 33 in den Räumen der bisherigen Corona-Praxis. Zwar seien die niedergelassenen Ärzte primär Ansprechpartner für Impfungen, heißt es beim MTK. Unterstützt werden sie durch die Kliniken des Main-Taunus-Kreises. Ab dem 19. November wird in der Kurhausstraße freitags in der Zeit von 12 bis 19.30 Uhr geimpft. Bei Bedarf werden weitere Termine angeboten. Anmeldung über die E-Mail-Adresse impfen[at]kliniken-mtk[dot]de. In der Mail sollen Interessenten ihren Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum und ihre Telefonnummer angeben – und außerdem, welche Impfung durchgeführt werden soll: Erst-, Zweit-, Auffrischungsimpfung oder Impfung nach überstandener Erkrankung. Wer schon geimpft wurde, gibt in der Mail das Datum der Impfung und den verwendeten Impfstoff an. Interessenten erhalten per Mail einen Termin.

Zum Impftermin selbst müssen ein Ausweisdokument, Impfpass und Krankenversicherungskarte mitgebracht werden.EZ

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X