Aufstieg, Abstieg, Klassenerhalt: Beim TC Bremthal ist alles dabei

Mit unglaublichen fünf Siegen an sechs Spieltagen beschließt die Medenspielgemeinschaft TC 71 Bremthal/Ehlhaltener TC der Junioren U18 unter Mannschaftsführer Robin Laab als Tabellenerster eine hervorragende Saison und ermöglicht sich damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Auch in der 4:2 ausgehenden Begegnung mit dem STV Hochheim am vergangenen Sonntag zeigten die Jungen, was in ihnen steckt: Das 6:0 wurde nur knapp in zwei Match-Tiebreaks verpasst. Am letzten Spieltag traten an: Robin Laab, Tim Phillips, Tobias Rehfeld und Tim Rotter.

Auf einem guten Platz im Tabellenmittelfeld sortierten sich die Spieler der U15 m ein, nachdem am Freitag das Spiel gegen die Kelkheimer TF sehr deutlich verloren ging. Ebenfalls einen soliden Platz in der Tabellenmitte erspielte sich die Medenspielgemeinschaft Bremthal/ Ehlhalten/ Niedernhausen der U10 gemischt unter Mannschaftsführerin Emmy Wiedel. Am letzten Spieltag war aber nur ein 2:4 gegen den Tabellenzweiten Westerbach Eschborn drin. Einen Einzelpunkt erspielte Ben Lane und sicherte im Doppel mit Noé Palacios-Baca einen weiteren Punkt.

Bei den Erwachsenen freuten sich die Damen 50 zu Hause über einen sehr erfolgreichen 6:3-Spieltag gegen die Gäste vom SV Darmstadt-Eberstadt II. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Barbara Weil, Sabine Vogt und Carola Langer ausgeglichen 3:3. In den Doppeln mobilisierten die Damen 50 nochmals alle Kräfte und hielten die Konzentration bis zum Schluss aufrecht. Belohnt wurden alle drei Doppel (Barbara Weil/ Sabine Vogt, Anke Ruland/ Petra Stahlberg, Antje Szymendera/ Carola Langer) mit ungefährdeten Siegen. Vor dem letzten Spieltag liegt die Mannschaft in der Bezirksoberliga ihrer Gruppe auf Platz 4.

Ebenfalls noch einen weiteren Spieltag vor sich haben die Herren 50 unter Spielführer Volker Machulski. Am vergangenen Samstag lieferten sie sich mit dem TC Reifenberg ein ausgeglichenes Duell. Durch Einzelsiege von Libor Hanka und Andreas Wiedel als auch den erfolgreichen Abschluss des Doppels Andreas Wiedel/Robert Feling stand am Ende ein 3:3-Unentschieden auf dem Zettel.

Vorsicht ist nun für die Herren geboten, wollen sie sich in der Bezirksliga halten. Die deutliche 0:6-Niederlage gegen TC Butzbach II am Wochenende war nicht hilfreich. Am letzten Spieltag heißt es für die Mannschaft von Danile Jaroszewski nochmal, alles aus sich herauszuholen. Das müssen auch die Herren 40, denn auch gegen BG Weilburg fand nur Sven Peterek im Einzel einen Weg. Das 1:8 ist bitter für das Team und der Platz in der Bezirksoberliga vielleicht schon bald wieder verschenkt.

Für die Damen 30 steht dies mit einem erfolglosen Spieltag gegen SC Ennerich/TC Brechen bereits fest. Ein einziger Sieg durch Nathalie Peters im Einzel am letzten Spieltag war zu wenig – die Bezirksoberliga konnte nicht gehalten werden.

Ob die Herren 70 in der Doppelliga ihren hervorragenden zweiten Tabellenplatz halten können oder vielleicht sogar noch mehr drin ist, zeigt sich am Donnerstag – dann tritt die Mannschaft auswärts gegen den Tabellenersten TV Wicker an.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X