Home | Politik und Wirtschaft

Wolter und Bad Homburg einigen sich im Kündigungsstreit

Der Streit um Kündigung und Abfindung des ehemaligen Eppsteiner Bürgermeisters Ralf Wolter von seiner Stelle als Kurdirektor in Bad Homburg ist einvernehmlich beendet worden. Vorausgegangen war der Streit über ein Gutachten zur Eingliederung der Kurgesellschaft unter das Dach der Stadtverwaltung, das Wolter angeblich gegen den Willen des Oberbürgermeisters hatte anfertigen lassen. Gegen die darauf folgende fristlose Kündigung hatte Wolter geklagt.

Noch vor Weihnachten haben sich die Kur- und Kongress GmbH und Ralf Wolter, wie das Rathaus Bad Homburg berichtet, auf eine ordentliche Beendigung des Dienstvertrages und anscheinend auch über die finanziellen Bedingungen geeinigt. Über die Details des Auflösungsvertrages haben beide Seiten dem Vernehmen nach Stillschweigen vereinbart. Damit wurde Wolters Klage gegen seine fristlose Kündigung außergerichtlich geklärt. Die Chancen eines Urteils zugunsten Wolters in der für Ende Januar anberaumten Fortsetzung der Verhandlung standen gut, da die Richterin bereits deutlich gemacht hatte, dass sie Wolters Einwand gegen die Kündigung für gerechtfertigt halte. bpa

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
9 Stunden 8 Minuten
„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
3 Tage 14 Stunden
Das Leben feiern
2 Wochen 1 Tag
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
4 Wochen 5 Tage
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
5 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert