Home | Politik und Wirtschaft

Bürgerinitiative: Supermarkt hinterlässt Spur der Verödung

Die Bürgerinitiative (BI) Eppstein will die Diskussion über den geplanten Supermarkt an der Staufenstraße neu entfachen, „bevor alle bürokratischen Hürden zugunsten des Projekts genommen sind“, heißt es in einem Offenen Brief an Bürgermeister Alexander Simon. 15 Eppsteiner, darunter auch einige bekannte Namen, haben unterschrieben. Zusammen mit ihrem Sprecher Stefan Varga appellieren Sie an Alexander Simon, „ein Bürgermeister für alle“ zu sein und die Bürger stärker als bislang in die kommunalen Planungen einzubeziehen.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Eppsteiner nur mäßig begeistert von den Glasfaser …
15 Stunden 52 Minuten
Eppsteiner nur mäßig begeistert von den Glasfaser …
1 Woche 1 Tag
Nicht einer zahlt viel, sondern viele zahlen …
1 Woche 1 Tag
„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
5 Wochen 2 Tage
„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
5 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert