Home | Gesellschaftsleben

Bouleturnier der SPD in Bremthal

Siegerehrung mit Abstand – die Boulespieler beim Turnier der SPD Bremthal.Foto: privat

Zum 23. Mal in Folge hatten die Bremthaler Sozialdemokraten zu ihrem traditionellen Bouleturnier eingeladen. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie erlaubten nur kleinere Spielgruppen. Deshalb wurde das Turnier in zwei Teilen zeitversetzt ausgetragen.

Am Vormittag begannen die „Ungeübten“, die meist nur einmal im Jahr eine Boulekugel bevorzugt bei diesem Turnier bewegen. Am Nachmittag folgten die „Geübten“, die regelmäßig spielen und sich mit einigen anwesenden Ligaspielern messen konnten. Die Teams wurden per Losentscheid zusammengestellt.

Im Vormittagsturnier siegten Karin Hofmann (Lorsbach) und Jörg Lange (Frankfurt). Im Nachmittagsturnier war insbesondere Frauenpower angesagt.

Erstmals gewann ein Damenteam den Wanderpokal vor Carlos Backes und Volker Jakob. Vorjahressieger Claus Dieter Bach überreichte Angelika Knobloch (Wörsdorf) und Maria Macht (Naurod) den Siegerpokal.

Peter Lange und Hans Jörg Schmidt als Organisatoren zeigten sich zufrieden mit dem gelungenen Verlauf des Turniers, zu dem auch das Wetter seinen Teil beitrug.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
13 Wochen 1 Tag
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
13 Wochen 5 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
14 Wochen 3 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
14 Wochen 3 Tage
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand
14 Wochen 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert