Home
Jens Knigge will Verantwortung: „Dann bin ich jetzt mal mutig“

Nun ist es offiziell: Eppstein hat vier Kandidaten um das Bürgermeisteramt. In einer Serie zeigt die Eppsteiner Zeitung was die vier Bewerber neben der Politik beschäftigt. Den Anfang machte der laut Wahlliste erste Bewerber, CDU-Kandidat Alexander Simon. Ihm folgten SPD-Kandidatin Julia Ostrowicki. Heute stellen wir den parteilose Jens Knigge vor, der von der FWG unterstützt wird. 

 

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Die „Ganzmacher“ sind wieder da
2 Wochen 3 Tage
Baustelle, Verspätung und neuer Fahrplan für Bahn …
8 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
11 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
12 Wochen 4 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
14 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert