Märchenhafter Stadtrundgang

Aufmerksam lauschen die Kinder der Märchenerzählerin Sonja von Saldern.

Foto: Stadt- und Burgmuseum Eppstein

Auch wenn die Burg derzeit geschlossen ist: Das Burgmuseum bietet ganz besondere Erlebnisse rund um die Burg an.

Die Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin Sonja von Saldern erzählt Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren spannende Märchen an verschiedenen Orten und lässt der Fantasie freien Lauf. Sie setzt dabei auf Interaktion mit Kindern, die viel mehr tun dürfen, als ruhig zuhören. Verwunschene Orte gibt es genug in Eppstein. Könnte man im tiefen Halsgraben nicht etwa dem Berggeist Rübezahl begegnen? Oder einem Teufelchen in der Talkirche? Oder trifft man rund um die Burg Rittersleut’, mutige, faule oder verliebte Ritter mit all den Burgmannen und Fräulein?

Die Führungen finden in Kooperation mit der Talkirchengemeinde statt und kosten 10 Euro pro Gruppe. Sie können dienstags und nach Vereinbarung gebucht werden. Anmeldungen sind im Burgmuseum telefonisch unter der Nummer 305-131 oder per E-Mail an monika.rohde-reith[at]eppstein[dot]de möglich. Sobald die Sanierungsarbeiten auf Burg Eppstein abgeschlossen sind, bietet von Saldern auch dort Märchenführungen an.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X