Home | Sport

Fußball: Erst Unentschieden, dann 8:1-Derbysieg für Bremthal

In der Fußballpartie unter der Woche am Reformationstag war die SG Kelkheim zu Gast am Bremthaler Hang. In der ersten Halbzeit waren die Gäste feldüberlegen, aber bis auf einen Lattentreffer nach einer Serie von Eckbällen in der 10. Minute erzeugten sie kaum Torgefahr. In der 43. Minute gab es dann einen Freistoß für die SGB. Dennis Kaup zirkelte den Ball aus 17 Metern über die Abwehrmauer hinweg ins obere Toreck zur 1:0-Führung der Heimelf.

Im direkten Gegenzug kam ein Gästestürmer im 16er zum Abschluss, aber Marcus Reinermann im Tor lenkte den Schuss zur Ecke ab und rettete so der SGB die knappe Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel drehten beide Offensivreihen auf. Nach einem Sololauf von Dennis Morawietz konnte der Gästeschlussmann den Flachschuss noch zur Ecke abwehren (48.). Eine Flanke von Marius Bornwasser fälschte ein Abwehrspieler gefährlich ab, aber wieder klärte der Torwart (50.). Kelkheim antwortete mit einem direkten Freistoß, aber Reinermann im Tor bekam rechtzeitig die Fäuste dazwischen (53.). In der 60. Minute fand ein flach von rechts gespielter Pass durch den SGB-Strafraum am langen Pfosten einen Abnehmer, doch der Stürmer schoss aus kurzer Distanz über das Tor.

Nun war wieder die SGB dran. Nach langem Zuspiel von Felix Frießleben verfehlte Marius Bornwasser nur knapp das Tor (62.). Einen Pass von Manuel Haas auf Bornwasser leitete dieser direkt weiter auf Dennis Morawietz, doch wieder wehrte der Torwart den Schuss ab (64.). An die Direktabnahme von Dennis Kaup nach Kopfballablage von Bornwasser wäre der Keeper wohl nicht mehr drangekommen, aber der Schuss verfehlte ganz knapp das Gehäuse (66.). Nach einer kurzgespielten Ecke zielte einer der Gäste aufs lange Toreck. Wieder war Reinermann zur Stelle. Den erneuten Eckball nutzen die Kelkheimer dann zum 1:1-Ausgleich (71.). In der 79. Minute verwandelten die Gäste einen Freistoß direkt zur 2:1-Führung. Bremthal gab nun nochmal alles. Dennis Morawietz schoss flach ab und traf zum viel umjubelten 2:2-Ausgleich (90.).

Es spielten für die SGB: Marcus Reinermann (TW), Felix Frießleben, Gregor Martin, Christopher Backes, Manuel Haas, Marvin Schön (Michael Herweg 80.), Dennis Kaup (Leon Köhler 76), Dennis Morawietz, Daniel Friedrich, Pierre Paul und Marius Bornwasser.

Im Nachbarschaftsderby gegen die SG Wildsachsen am vergangenen Sonntag legte die SG Bremthal los wie die Feuerwehr und erspielte sich schon früh eine komfortable Führung. Bereits in der dritten Spielminute traf Marius Bornwasser per Kopf nach Flanke von Dennis Morawietz zum 1:0. Als zwei Minuten später Manuel Haas mit einem feinen Pass in die Spitze Christopher Backes freispielte, erhöhte dieser eiskalt auf 2:0 (5.). Es dauerte nicht lange, da setzte Pierre Paul mit einem klugen Zuspiel Marvin Schön auf der linken Außenbahn in Szene. Schön passte nach innen vors Tor und Morawietz vollendete zum 3:0 (8.).

Nach einem langen Zuspiel von Marvin Schön in die Spitze, umkurvte Dennis Kaup den Torwart und schob zum 4:0 ein (23.). Es folgten weitere Torchancen für Bremthal, ehe Pierre Paul in der 36. Minute per Heber von der linken Strafraumkante aus das 5:0 markierte. Den 6:0-Halbzeitstand erzielte Dennis Morawietz (38.), als er nach Pass auf Manuel Haas den Gästetorwart umspielte und lässig einschob.

Auch nach Wiederanpfiff war Bremthal im Vorwärtsgang. Nach einem diagonal geschlagenen Ball von Christopher Backes auf die rechte Außenposition brachte Daniel Friedrich den Ball flach vor das Tor und Bornwasser drückte das Zuspiel zum 7:0 über die Torlinie (50.). Kurz darauf erhöhte Patrick Veith, der eine schöne Kombination im 16er abschloss, auf 8:0 (56.). Die Gäste aus Wildsachsen konnten nach einem Eckball von der rechten Seite, zwar noch den Ehrentreffer zum 1:8 erzielen (69.), aber sonst blieben sie in ihren offensiven Bemühungen zu harmlos.

Es spielten für die SGB: Marcus Reinermann (TW), Felix Frießleben, Gregor Martin, Christopher Backes, Manuel Haas (Patrick Veith 46), Marvin Schön, Dennis Kaup (Leon Köhler 46), Dennis Morawietz (Michael Herweg 46), Daniel Friedrich, Pierre Paul und Marius Bornwasser

Am Sonntag, 12. November, tritt die SG Bremthal bei der SG Oberliederbach II an. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Die SG Bremthal II zeigte Moral und drehte einen 1:4-Rückstand gegen BSC Schwalbach zum Sieg. Im Heimspiel gegen Schwalbach schnell lag Bremthal schnell mit 0:2 zurück. Leon Köhler gelang der Anschlusstreffer in der 28. Minute. Die Freude darüber währte nicht lange; in der 35. Minute erhöhte der Gast auf 3:1. Als ein Gästespieler kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Gelb-Rote-Karte sah, keimte noch einmal Hoffnung bei den Bremthalern auf. Aber als Schwalbach in Unterzahl das 4:1 erzielte (47.), glaubte kaum noch einer an Punkte für die Bremthaler Elf. Doch als Klaus Kramer mit seinen Treffern in der 69. und 79. Minute die SGB bis auf einen Zähler heran brachte, wurden die Gäste zusehends nervöser. Bremthal drehte weiter auf und Michael Herweg erzielte in der 84. Minute den verdienten Ausgleich. Damit nicht genug, in der 90. Minute gelang Klaus Kramer, nach Zuspiel von Tilman Lindenberg, mit seinem dritten Treffer noch der 5:4-Siegtreffer!

Das Heimspiel gegen FSC Eschborn II verlor Bremthal II trotz der zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 und 2:3 durch Sascha Friedrich und Klaus Kramer mit 2:5. Am Sonntag, 12. November, ist das Team in Hochheim zu Gast. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Festplatz und die fehlende Genehmigung
5 Wochen 2 Tage
Flurkreuz schon wieder zerstört
6 Wochen 2 Tage
Der Rohbau wächst, Markteröffnung jedoch erst im …
8 Wochen 5 Tage
Zebrastreifen in der Bergstraße gefordert
11 Wochen 6 Tage
Petition pro Wind läuft noch
12 Wochen 1 Tag
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert