Home | Politik und Wirtschaft

Glasfaser für drei Stadtteile

Dieses Frühlingsbild von der Burg hat Detlef Bömelburg, Sprecher der Fotogruppe des Kulturkreises, von der sonst so trutzigen Nordseite der Burg aufgenommen. 

 

Seit Sonntag ist es offiziell: In den drei Stadtteilen Ehlhalten (46 Prozent), Niederjosbach (41) und Vockenhausen (40) ist die 40 Prozenthürde geknackt und die Deutsche Glasfaser (DG) hat definitiv zugesagt, das Glasfasernetz in diesen drei Orten auszubauen. Wer sich bis zum 4. Mai noch für einen Vertrag mit dem Netzbetreiber entschließt, bekommt den Anschluss kostenlos bis ins Haus (FTTH) gelegt.

In Eppstein hatten bis Freitag 30 Prozent der Haushalte einen Vertrag mit der DG geschlossen, in Bremthal 25. Damit müsste die Quote für ganz Eppstein bei rund 34 Prozent liegen.

Laut Aussage der DG haben sich über 1500 Haushalte für Glasfaser entschieden.

In ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag richteten die Stadtverordneten einen flammenden Appell an die Bürger, sich noch einmal umfassend über das Angebot, die Leistungen und die Vertragsinhalte des künftigen Tarifpartners DG zu informieren. Der Bremthaler FWG-Stadtverordnete Magnus Fischer hatte den fraktionsübergreifenden Antrag initiiert und sprach sich dafür aus, der Magistrat solle darauf hinwirken, dass am Ende in allen Stadtteilen ein Glasfasernetz errichtet wird, auch in Eppstein und Bremthal. Letztlich, so Fischer, führe ein Erfolg des Ausbauprojekts zu einer größeren Angebotsvielfalt und einer Stärkung des Wettbewerbs.

Die DG, eine Unternehmensgruppe aus Borken, baut bundesweit anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie wirbt aktuell auch in Okriftel und Eddersheim um Kunden.

In Eppstein, so Projektleiter Mirko Tanjsek, wird im nächsten Schritt, der sogenannte Point of Presence (PoP) errichtet, das erste sichtbare Zeichen des Ausbaus, und dann der Ablauf der Tiefbauarbeiten festgelegt. Von dieser Hauptverteilstation verlegt die DG die einzelnen Glasfasern bis ins Haus. bpa

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Kommentare

Abgehängte Stadtteile vermeiden!

So erfreulich das auf den ersten Blick klingt, hätte es doch dramatische Folgen, wenn Eppstein eine Stadt der zwei Geschwindigkeiten würde und Eppstein-OT und Bremthal von der Zukunft abgehängt würden! Mit allen Konsequenzen für die weitere Entwicklung der Stadt.

Also, liebe Bremthaler und Eppsteiner: jetzt gilt‘s mehr denn je!

An alle anderen Ortsteile: Auch hier bitte nicht nachlassen. Ihr Anteil steigert den Gesamtquotienten der Gesamtstadt und vergrößert damit die Chance für Eppstein insgesamt.

Friedvolle Ostern allen!
Magnus Fischer

Neueste Kommentare

Glasfaser für drei Stadtteile
4 Tage 4 Stunden
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 3 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Noch keine Entscheidung zum Glasfaserausbau
1 Woche 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert