Home | Politik und Wirtschaft
Bürgerinitiativen fordern in Berlin Alternativen zu Ultranet

Bei einem Besuch in Berlin haben drei Mitglieder der Bürgerinitiativen Niedernhausen/ Eppstein, Idstein und Wallrabenstein vor Bundestagsabgeordneten der CDU und der SPD ihre Bedenken gegen die geplante Fernleitung Ultranet vorgetragen und noch einmal ihre Forderungen nach einem Mindestabstand von 400 Metern zu vorhandenen Wohnhäusern oder für eine Erdverkabelung betont und die möglichen Auswirkungen der vom Netzbetreiber Amprion vorgeschlagenen Verlegung der Gleichstromtrasse auf den vorhandenen Wechselstromleitungen.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Glasfaser: Eppstein noch weit entfernt von 40 …
1 Tag 9 Stunden
Glasfaser: Eppstein noch weit entfernt von 40 …
3 Tage 40 Minuten
Glasfaser: Eppstein noch weit entfernt von 40 …
3 Tage 8 Stunden
Glasfaser: Eppstein noch weit entfernt von 40 …
4 Tage 6 Stunden
Glasfaser: Eppstein noch weit entfernt von 40 …
5 Tage 10 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert