Home | Gesellschaftsleben

Spielzeugbasar in der Comenius-Schule

Ben hat schon etwas für den Spielzeugbasar der Comenius-Schule gefunden. Sein Spielzeugtraktor ist zu klein. Schwester Nora freut sich. Foto: S. Pawlitzky

Die Beine sind zu lang, der Traktor zu klein. „Was mache ich jetzt nur damit?“, fragt sich Ben, denn der Traktor steht nur noch zu Hause herum.

Seine Schwester Nora aus der Klasse 3a der Comenius-Schule in Bremthal kennt die Lösung.

„Verkaufe den Traktor doch auf dem Spielzeugbasar in unserer Schule“, schlägt sie ihm vor. Der Förderverein der Schule veranstaltet am Samstag, 2. November, einen großen Spielzeugbasar.

Mit Blick in die eigenen Kinderzimmer kam dem Organisator und Vater von drei Kindern, Bernd Leimer, die Idee dazu. „Jeder kennt es, so viel Spielzeug türmt sich in den Zimmern. Da hilft es, sich von manchem zu trennen und wieder Platz zu schaffen.“ Nach Rücksprache mit dem Vorstand des Fördervereins der Comenius-Schule startet am 2. November um 13 Uhr zum ersten Mal der Spielzeugbasar in der Turnhalle der Comenius-Schule an der Niederjosbacher Straße.

Bis 16 Uhr kann nach Spielsachen, Büchern, Kinderfilmen, Rollern und Fahrrädern gestöbert werden. Auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Es wird dringend um weitere Unterstützung und viele Helfer gebeten, damit der Basar ein Erfolg wird.

Abgegeben werden können pro Verkäufer maximal 100 Artikel am Basartag von 9 bis 11 Uhr in der Turnhalle. Verkäufernummern und alle weiteren Informationen gibt es bis zum 1. November unter www.easybasar.de oder den ausgehängten Plakaten. Verkäufer und Käufer zahlen zehn Prozent ihres Verkaufserlöses als Spende an den Förderverein. Der hilft nicht nur bei Anschaffungen neuer Spielgeräte, sondern unterstützt auch kleine und große Projekte.

Im nächsten Jahr studiert das Galli Theater Wiesbaden mit den Kindern in einer Projektwoche ein noch geheimes Stück ein und präsentiert es in zwei Aufführungen. „Für diese Veranstaltung müssen noch etliche Utensilien besorgt, Bühnenequipment organisiert und ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt werden“, weiß der stellvertretende Vorsitzende des Schulelternbeirats, Steffen Dittmar.pw

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
1 Woche 15 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
7 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
9 Wochen 2 Tage
Familienfrühstück unter Parkzeitdruck
10 Wochen 11 Stunden
Noch offene Fragen zur Biosphärenregion
11 Wochen 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert