Ein Herz hat jeder – Skatbrüder spenden

Die Skatbrüder Theo Petrich, Peter Arnold und Josef Ernst.Foto: privat

Das gemeinsame Skatspiel stärkte über viele Jahre die Freundschaft der drei Eppsteiner Peter Arnold, Josef Ernst und Theo Petrich. Wenn die Skatkasse gefüllt war, etwa alle drei Jahre, gönnten sie sich eine Reise in deutsche Städte oder Landschaften.

Es ging nach Bamberg, Leipzig und in die südliche Pfalz.

Der Krieg in der Ukraine und die Flucht vieler Menschen von dort machten die drei Skatbrüder aber nachdenklich. Jetzt eine Vergnügungsreise zu unternehmen, schien ihnen unangemessen. Spontan entschieden sie, auf ihren traditionellen Ausflug zu verzichten. Die Skatkasse, die mit 1 320 Euro gefüllt ist, spenden sie für die Geflüchteten, die in der Sparkassenakademie untergekommen sind. „Uns geht es hier so gut und wir möchten helfen, das schwere Schicksal der Geflüchteten ein wenig zu erleichtern. Vielleicht kann unsere Skatkasse dazu beitragen“, sagt Peter Arnold im Namen seiner Freunde.

Regine und Volker Pottmann vom Asylkreis Eppstein freuen sich über die Spende und werden sie für die Kinder- und Jugendarbeit in der Akademie verwenden.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X