Home | Eppstein

Warten auf die neue Wache

Die Metallkonstruktion der Fahrzeughalle der neuen Rettungsstation steht schon.Foto: jp

Die neue Rettungswache des Main-Taunus-Kreises lässt auf sich warten. Seit Mitte Mai erhebt sich auf der neuen Bodenplatte das Stahlgerüst für die künftige Fahrzeughalle.

Warum der Termin bereits zweimal verschoben wurde und der Modulbau so lange auf sich warten lässt, wisse er auch nicht, sagte Helmut Krechel, der bei der Dachgesellschaft der Kliniken Frankfurt-Main-Taunus für den Neubau zuständig ist. Er vermutet Engpässe bei der Materialbeschaffung, „denn von unserer Seite“, so Krechel, „gab es keine Änderungen, die die Herstellung verzögern würden“.

Die Fertigmodule wurden bereits im vorigen Jahr bei der Deutschen Industriebau Group in Auftrag gegeben. Das Unternehmen habe Erfahrung im Bau von Rettungswachen und deren Besonderheiten. Von Anfang an sei klar gewesen, so Krechel, dass die Module zwar wie Container aus Metall bestehen, aber auch eine Dämmung erhalten, die nicht nur Wärme und Kälte abhält, sondern auch besondere Kriterien für Schallschutz und Brandschutz erfüllen muss.

„Mag sein“, so Krechel, „dass es deshalb zu Verzögerungen kommt“. Am Montag habe man sich mit der Baufirma auf einen neuen Zeitplan geeinigt: Im Juli werden die Raummodule geliefert. Vier bis sechs Wochen werde es dauern, bis alle Anschlüsse und Verbindungen gelegt sind, „danach brauchen wir noch etwas Zeit, um die letzten Mängel zu beseitigen“, sagt Krechel, deshalb habe man jetzt den 1. September für den Einzug festgelegt.

Parallel zum Verputzen der Fassade wird im Spätsommer auch der Gartenbauer tätig. Er legt das Außengelände neben Zufahrt und Parkfläche mit, so Krechel, „zur Umgebung passenden Pflanzen“, an.

Der neue Termin werde noch in dieser Woche dem Malteser Hilfsdienst mitgeteilt, der die Rettungswache in Fischbach betreibt. Ihre bisherigen Rettungsstation in Fischbach ist für die heutigen Anforderungen zu klein. Der Standort wird nach dem Umzug aufgegeben.

In der neuen Station sind rund um die Uhr zwei Rettungswagen samt Rettungsmannschaft im Dienst stationiert. Sie sind zuständig für Eppstein, die Hofheimer Stadtteile Lorsbach, Wildsachsen und Langenhain und für Kelkheim mit Ausnahme des Stadtteils Münster. bpa

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
4 Wochen 2 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
4 Wochen 2 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
4 Wochen 4 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
4 Wochen 4 Tage
Jugendhandball: Drei Teams für BOL qualifiziert
4 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert