Zwischenbilanz: Stammleser bleiben der Stadtbücherei treu

Die Stadtbücherei im Rathaus II bleibt im November geschlossen.Archiv-Foto EZ

Auch in der Stadtbücherei spiegelt sich das Auf und Ab des Corona-Jahres wider: Nach dem Lockdown im März wurden Plexiglasscheiben an der Ausleihtheke und Abstandsmarkierungen angebracht und mit Wiedereröffnung der Bücherei am 1. September die Besucherzahlen begrenzt.

Nun ist die Bücherei seit Montag wieder für Besucher geschlossen.

Leiterin Christina Cantzler hat das erste Dreivierteljahr bis zur zweiten Schließung am Montag Revue passieren lassen und kommt zum Schluss, dass die Bücherei, in den Zeiten, in denen sie öffnen durfte, gut besucht war.

Bis zum ersten Lockdown am 16. März verzeichnete sie 836 Leserbesuche in der Bücherei, 70 weniger als im gleichen Zeitraum 2019. Nach der Wiedereröffnung am 1. September bis zur zweiten Schließung Anfang November kamen noch 489 Leser, 2019 waren es im gleichen Zeitraum 599 Leser. Cantzler freut sich, dass fast alle Stammleser der Bücherei die Treue halten und sie im Sommer auch einige neue Leser begrüßte.

Auch der Etat entsprach mit 6700 Euro dem Durchschnittsbetrag der vergangenen Jahre. Davon kauft sie neue Bücher und Hörbücher, erfüllt auch Leserwünsche, wenn sie zum Bestand passen, aber auch Einbindefolien und CD-Hüllen.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
10 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Nächste Termine

Neueste Kommentare

Kommentiert am 23.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 21.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten


X