Malteser Rettungsdienst bittet: Kreuzung bei Rot freihalten

Die Malteser bitten, den Kreuzungsbereich Fischbacher Straße / B455 jederzeit freizuhalten, damit der Notarzt schnell ausfahren kann.

Der Malteser Rettungsdienst hat vor rund drei Monaten seine Arbeit in der neuen Rettungswache an der Fischbacher Straße aufgenommen. Mehr als 25mal am Tag rücken die Rettungswagen zu Einsätzen aus.

Das ist besonders zu den Verkehrsspitzenzeiten nicht ganz einfach, weil die Ausfahrt zur Bundesstraße häufig durch Autos blockiert ist, die an der Ampel auf Grün warten.

Jetzt wurde darüber auch im Ortsbeirat diskutiert und zumindest ein Hinweisschild auf die neue Rettungswache gefordert. Bürgermeiser Alexander Simon teilte mit, dass das für die B455 zuständige Straßenbauamt Hessenmobil bislang ablehnt, an dieser Stelle ein Schild, eine Fahrbahnmarkierung oder ein Blinklicht anzubringen.

Der Malteser Hilfsdienst hat inzwischen sogar einen Aufruf in den sozialen Netzwerken gestartet und bittet, dass die Ausfahrt aus der Fischbacher Straße auf die Bundesstraße bei Rot freigehalten wird, damit sich Rettungsfahrten nicht unnötig verzögern.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 3 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X