Bike-Park in Vockenhausen freigegeben

Auf dem Gelände des Bikeparks tummeln sich zur Eröffnung am Starthügel die jugendlichen Mountainbike-Fans.
Drohnen-Foto: Jochen Haupt

Zur Eröffnung regnete es gerade einmal nicht. Erste Stadträtin Sabine Bergold und Stephan Euler, Leiter des Fachbereichs Sicherheit, Ordnung und Soziales, enthüllten das Schild für den neuen Bike-Park, das die Firma GWE gestiftet hat.

„Ohne die Sponsoren wäre der Wunsch der Jugendlichen nach einem Bikepark nicht realisierbar gewesen“, betonte Bergold und dankte vor allem Frank Forst, der die Erdhubarbeiten mit seiner Firma kostenlos durchgeführt und der Stadt Eppstein allein damit 11 000 Euro gespendet hat. Auch der Lions Club und Bobcat Idstein haben die Errichtung des Bike-Parks unterstützt. So war es möglich, dass drei Jugendliche aus Eppstein mit Jugendarbeiterin Vanessa Spörl, Michael Spangenberg vom Fahrrad-Geschäft Deep End Frankfurt, sowie Frank Forst, wie berichtet, im Frühjahr drei Strecken mit unterschiedlichen Anforderungen planen konnten. Die Stadt Eppstein stellte das städtische Hanggrundstück am Eppenhainer Weg in Vockenhausen bereit. Bergold freute sich, dass die jahrelange Suche nach einem geeigneten Areal endlich ein glückliches Ende gefunden hat. Wie berichtet, brachte der damals neunjährige Leo 2021 mit einem Brief an Bürgermeister Alexander Simon den Ball ins Rollen. Zumindest war sein Brief Anlass für Eppsteiner Eltern, die Initiative „Jugend in Eppstein“ zu gründen, die sich für einen Bike-Parks einsetzt und das Gelände in Eigenarbeit ausbauen wollte. Gemeinsam mit der Stadt dauerte es noch einmal einige Jahre, bis rechtliche und Umweltschutz-Hürden überwunden und vor allem ein geeignetes Gelände gefunden war.

Auf dem 67 mal 22 Meter großen Areal unterhalb der Tennisplätze sind drei Strecken mit unterschiedlichen Anforderungen und einem Starthügel an der höchsten Stelle des Geländes entstanden. Die Jugendlichen probierten die von ihnen selbst geplanten und während einer Osterferien-Aktion verfeinerten Kurven, Tables und Erdhügel zum Springen gleich aus und führten Tricksprünge vor. Der Termin für den nächsten Aktionstag auf dem Bike-Park steht laut Jugendarbeiterin Vanessa Spörl schon fest: Am Freitag, 7. Juni, um 15.30 Uhr – allerdings nur bei gutem Wetter. Zufahrt ist über die Wiese neben der Kindertagesstätte Glückskinder im Eppenhainer Weg.

Ganz ohne Regeln stellt die Stadt den Platz nicht zur Verfügung: Zeiten sind auf dem Schild vermerkt, außerdem, so Bergold, erfolge die Nutzung auf eigene Gefahr.bpa

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
10 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X