Home | Sport

Zwei Heimniederlagen der SG Bremthal am Stück

Am Tag der Deutschen Einheit hatte die SG Bremthal die SG DJK Hattersheim zu Gast. In den ersten Spielminuten erspielten sich die Hausherren ein paar Chancen. Danach kam Bremthal zwar immer mal wieder in gute Positionen, nutzte sie aber nicht, da der finale Pass den Mitspieler nicht fand. Der Gast aus Hattersheim trat zunächst auch nicht gefährlich in Erscheinung, ging aber in der 39. Minute mit einem vom 16er flach ins Eck geschossenen Treffer in Führung.

Nach der Halbzeitpause kam Bremthal zunächst besser ins Spiel und auch zu Abschlüssen.

Über Marco Pauly und Robin Diehl gelangte der Ball im Strafraum zu Andre Junkert, der auch direkt abzog, aber die Kugel über die Querlatte jagte (47.). Besser lief es in der 51. Minute. Nach einem Steckpass in den 16er von Diehl schob Dennis Morawietz das Zuspiel am Torwart vorbei ins Eck zum 1:1. Kurz darauf gab es einen Eckball für die Gäste. Dieser wurde abgewehrt und über Daniel Nees wurde der Ball in die Spitze gespielt, wo Morawietz und Pauly den Konter wunderbar ausspielten und Pauly schlussendlich zum 2:1 abschloss (56.).

Nach der Führung schlichen sich im Bremthaler Spiel zu viele unnötige Fehler und Ballverluste ein, die den Gegner wieder ins Spiel brachten. In der 58. Minute konnte Patrick Morawietz im Tor durch beherztes Herauslaufen im eins gegen eins den Ausgleichstreffer noch verhindern. Zehn Minuten später war er aber machtlos, als Felix Frießleben eine Flanke des Gegners unglücklich ins eigene Tor zum 2:2 abfälschte (68.). Hattersheim blieb gefühlt die zielstrebigere Mannschaft, daran änderte auch die Rote Karte für einen der DJK-Angreifer nichts (82.). Bremthal spielte zu umständlich und traf im Aufbauspiel zu oft die falsche Entscheidung. In der letzten Minute der Nachspielzeit fiel dann das 3:2 für die Gäste, als Bremthal den Ball im Strafraum nicht geklärt bekam und ein Hattersheimer aus kurzer Distanz den Siegtreffer für seine Elf erzielte.

Es spielten für die SGB: Patrick Morawietz (TW), Felix Frießleben, Roman Glimm, Gregor Martin, Robin Diehl, Andre Junkert, Nils Hinek, Dennis Morawietz, Marco Pauly, Daniel Nees, Sebastian Starzetz (Titzian Iglesias-Weber 63.)

SG Bremthal gegen FC Schwalbach

Bei nasskaltem Wetter startete die Sonntagspartie der SG Bremthal gegen FC Schwalbach verhalten. Beide Mannschaften kamen zwar zu vereinzelten Abschlüssen, die jedoch nicht allzu gefährlich waren. In der 12. Minute sah der Unparteiische dann einen unerlaubten Rückpass, nachdem Roman Glimm im Zweikampf den Ball Richtung Torauslinie geklärt hatte und Patrick Morawietz aus seinem Tor herauskam und im Hechtsprung den Eckball vermeiden wollte. Trotz der Proteste gab der Schiedsrichter den indirekten Freistoß und Schwalbach nutzte diesen zur Führung.

Bremthal war danach bemüht, den Ausgleich zu erzielen. Titzian Iglesias Weber konnte nach Pass von Dennis Morawietz den Gästeschlussmann zum Ausgleich überwinden (18.). Bremthal tat sich weiterhin schwer und Schwalbach ging in der 24. Minute erneut in Führung, nachdem die SGB im eigenen 16er den Ball verloren hatte. Als gut zehn Minuten später Dennis Morawietz nach einem gut herausgespielten Angriff zum vermeintlichen Ausgleich traf, verweigerte der Schiedsrichter den Treffer wegen Abseits die Anerkennung, was ebenfalls aus Bremthaler Sicht recht umstritten war (35.).

Nach der Halbzeitpause musste die SGB in der 54. Minute einen weiteren Dämpfer hinnehmen, als die Gäste nach einem Einwurf auf 3:1 erhöhten. Zwar schaffte Bremthal noch einmal den Anschluss, als Dennis Morawietz die Kopfballablage von Marius Bornwasser in der 57. Minute zum 2:3 über die Torlinie drückte. Aber zehn Minuten später stellte Schwalbach mit einem Flachschuss ins Toreck mit dem 2:4 die alte Zwei-Tore-Führung wieder her (67.). Bremthal versuchte zwar wieder heranzukommen, agierte aber über weite Strecken unglücklich und verlor ein weiteres Mal zu Hause.

Es spielten für die SGB: Patrick Morawietz (TW), Finn Helbig, Roman Glimm, Sebastian Starzetz, Titzian Iglesias-Weber (David Et-mans 60.), Robin Diehl, Andre Junkert, Dennis Morawietz, Marco Pauly, Daniel Nees und Marius Bornwasser.

Am Sonntag, 13. Oktober, geht es auswärts bei der TuS Hornau weiter. Anstoß in Hornau ist um 15.30 Uhr.

Auch die SG Bremthal II musste zweimal in dieser Woche ran. Am Donnerstag verlor sie trotz zweimaliger Führung durch die Tore von Jens Köller deutlich mit 2:5 gegen Creu Höchst. Am Sonntag folgte eine 1:7-Niederlage gegen den SV Fischbach. Den Ehrentreffer für die SGB erzielte Jens Köller. Am Sonntag, 13. Oktober, geht es auswärts beim FC Schloßborn weiter. Anstoß ist um 15 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
2 Wochen 4 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
4 Wochen 5 Tage
Familienfrühstück unter Parkzeitdruck
5 Wochen 2 Tage
Noch offene Fragen zur Biosphärenregion
7 Wochen 2 Tage
„Ebbe di Stein“ amüsiert sich köstlich beim …
9 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert