Home | Sport

TuS: Verdienter Sieg gegen Altenhain

In der 95. Minute sieht Kapitän Marc Racky die Gelb-Rote Karte.     Foto: privat

 
 
 
 

Am vergangenen Wochenende hagelte es vor dem Spiel in Altenhain wieder einmal viele Absagen für die Trainer Seuberth und Tovilo, ob Urlaub, verletzt, Arbeit, Familienfeste oder einfach nur Trinken am Kerbewochenende in Oberjosbach. Dem TuS standen nur 13 Spieler zur Verfügung.

„Doch was diese Jungs ablieferten war absolut sehenswert“, freut sich Spielberichterstatter Uwe Schmidt.

Im neuen orangefarbenen Outfit lief es gut für die Lochberg-Truppe. Bereits in der 4. Minute hätte der TuS durch Thorsten Klein mit 1:0 in Führung gehen müssen. Der konnte aber einen Pass von Matze Dreger 10 Meter vor dem Tor nicht gut platzieren. 6 Minuten später war es Marc Wacker, der einen Drehschuss aus 12 Metern knapp über die Latte setzte. In der 16. Minute war es erneut Wacker, der über die rechte Seite in Szene gesetzt wurde und dessen Schuss auf das lange Eck knapp den Pfosten streifte. Eine Minute später war es Marcel Foltin, der einen Kopfball aus kurzer Distanz parieren konnte. Das Spiel ging hin und her, doch der TuS hatte die besseren Chancen, obwohl der Gegner mit einem schönen Doppelpass vor dem Strafraum zu seiner besten Torchance kam, die Nils Kleber nur mit einem gelbwürdigen Foul klären konnte.

Als dann Matze Dreger im Strafraum gelegt wurde, gab es in der 26. Minute einen Strafstoß. Der sonst immer sichere Schütze Stefan Heinz, scheiterte am guten Keeper der Altenhainer und es blieb beim 0:0. Die gute TuS–Defensive mit Marc Racky, Nils Kleber, Stefan Heinz und Maxi Bicer war kaum zu überwinden. Das Mittelfeld um Pavel Jordanov, Thorsten Klein, Serkan Utus und Matze Dreger leistete tolle Arbeit, und so war es in der 32. Minute endlich so weit: Mijo Tovilo wurde vorbildlich im Strafraum bedient und sein wuchtiger Schuss landete unhaltbar am Innenpfosten des rechten Torwinkels und zappelte in den Maschen. Die Freude über das 1:0 wehrte nur kurz, denn in der 37. Minute kam der Gegner per berechtigtem Strafstoß zum Ausgleich. Mit diesem 1:1 wurden dann auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte waren es die Lochberg-Jungs, die weiter Druck machten und sich einige gute Chancen erspielten: in der 54. Minute durch Freistoß Pavel Jordanov und nur 2 Minuten später durch Serkan Utus. Nur eine Minute später brachte der schönste Angriff des Spiels, über Jordanoc, Wacker und Tovilo, der dann von Matze Dreger vollendet wurde, das 2:1 für den TuS.

Der eingewechselte Ruben Schulze hatte mit seiner ersten Aktion vor dem Tor die Chance, die Führung auszubauen, scheiterte aber am Torwart des Gegners. Der TuS brachte den Ball dann nicht mehr im Tor unter. So mussten Spieler, Trainer und Fans bis zur 96. Minute zittern, als der gute Schiedsrichter die Begegnung als beendet erklärte. Fazit von Trainer Seuberth: „Die Jungs haben sich diese Punkte redlich verdient, hätten allerdings das Spiel schon früher entscheiden müssen. Der Sieg geht vollkommen in Ordnung.“

TuS: Marcel Foltin, Marc Racky, Stefan Heinz, Nils Kleber, Maxi Bicer, Serkan Utus, Thorsten Klein, Pavel Jordanov, Matze Dreger, Mijo Tovilo, Marc Wacker und Ruben Schulze.

Die 1b des TuS unterlag mit einer guten Mannschaftsleistung in Sossenheim mit 0:4. Am kommenden Wochenende ist der FC Marxheim zu Gast und die Zweite könnte sich mit einem Heimsieg etwas von den hinteren Rängen entfernen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Festplatz und die fehlende Genehmigung
1 Tag 13 Stunden
Flurkreuz schon wieder zerstört
1 Woche 1 Tag
Der Rohbau wächst, Markteröffnung jedoch erst im …
3 Wochen 4 Tage
Zebrastreifen in der Bergstraße gefordert
6 Wochen 5 Tage
Petition pro Wind läuft noch
7 Wochen 15 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert