SGB Badminton: Erste holt wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Die Badminton-U13 der SG Bremthal

Foto: privat

Am letzten Wochenende im Januar durften drei Badminton-Talente der SG Bremthal bei einem B-Ranglistenturnier in Bad Marienberg antreten. Dies alleine ist schon eine Auszeichnung, da das Level nur eine Stufe unter der A- bzw.

Bundesrangliste rangiert und dementsprechend die Qualität der Teilnehmer sehr hoch ist. Paulina Goyni, Pauline Happe sammelten Erfahrung bei hohem spielerischen Niveau. Den größten Erfolg erzielte Pauline Happe, die im Einzelwettbewerb immerhin ein Spiel gewann und insgesamt Platz 9 belegte.

In den Mixed-Wettbewerben, bei denen Sad Ahmed mit Pauline Happe und Paulina Goiny mit Cornelius Fuchs von Rot-Weiss Walldorf spielten, gewannen die Bremthal allerdings kein Spiel , sammelten aber dafür umso mehr wertvolle Erfahrung für die nächsten Turniere.

Am Sonntag ging es für die zweite und die dritte Mannschaft im normalen Liga-Betrieb weiter. Die zweite Mannschaft trat zu Hause gegen Tabellenführer TuS Schwanheim an – eine schwere Aufgabe. Das Spiel ging am Ende deutlich mit 2:6 an die Gäste. Stark spielte Florian Hess in seinem Einzel sowie im Doppel mit Patrick Jonas auf, beide Spiele gingen in drei spannenden Sätzen an die Bremthaler. Die anderen Spiele gingen teilweise recht deutlich an die Schwanheimer, die ihre Favoritenrolle in der Liga damit unterstrichen und die Tabellenführung verteidigten.

Erfolgreicher war der Auftritt der dritten Mannschaft im Spiel gegen die TSG Oberursel. Mit einem 6:2 blieb sie nicht nur weiter ungeschlagen in sieben Spielen, sondern baute auch die Distanz zum Tabellenzweiten SG Kelkheim aus. Die Bremthaler gingen zügig schon nach den drei Doppeln mit 3:0 in Führung. Pauline Happe/Paulina Goiny gewannen – am Tag zuvor hatten sie noch bei der B-Rangliste gespielt (s.o.) –, ebenso die Herrendoppel Shamoon Arshad/Philipp West und Thomas Aul/Sad Ahmed ihre Spiele ohne Satzverlust. Beide Herreneinzel von Thomas Aul und Philipp West gingen zwar an die Gäste aus Oberursel, der Gesamtsieg war aber dank der starken kämpferischen Leistung von Shamoon Arshad mit Paulina Goiny und dem Sieg im dritten Herreneinzel von Sad Ahmed dann ungefährdet.

Jugend und Schüler nutzen Heimvorteil

Mit einem 6:2 verschaffte sich am vergangenen Wochenende die erste Mannschaft der SG Bremthal/Fischbach Luft im Abstiegskampf gegen den Wiesbadener BC und springt auf den vorletzten Tabellenplatz. Der Mannschaft um Volker Schulze gelang ein perfekter Auftakt in das Duell mit zwei Siegen im ersten Herren- sowie im Damendoppel. Das folgende Herrendoppel mit Boris Zinke und Florian Hess, sowie das Einzel von Volker Schulze waren deutlich umkämpfter und gingen erst im dritten Satz mit 21:19 denkbar knapp an die Bremthaler. Eva Laut machte im Dameneinzel in glatten zwei Sätzen alles klar zur 5:0-Führung, womit der Gesamtsieg dem Team der SGB nicht mehr zu nehmen war. Bereits am kommenden Freitag kommt es zum nicht minder spannenden Duell mit dem Tabellennachbarn TV Hofheim, der nur einen Punkt (bei einem Spiel Rückstand) vor den Bremthalern in der Tabelle auf Platz 6 liegt.

Auch die zweite Mannschaft hatte ein wichtiges Spiel beim Tabellendritten Neu-Isenburg. Lange war das Team am Rande einer Niederlage, aber Shamoon Arshad und Florian Hess, der schon am Tag zuvor bei der ersten Mannschaft aktiv war, glichen zum 4:4 aus. Florian lieferte sich in seinem Match einen wahren Krimi, den er im dritten Satz mit 23:21 für sich entschied. Die SGB distanziert sich deutlich vom letzten Tabellenplatz und liegt nun nur noch zwei Punkte hinter der TSG Oberursel.

Die dritte Mannschaft war beim Tabellendritten TURA Niederhöchstadt zu Gast, holte ein 4:4 und behielt ihre weiße Weste in dieser Saison. Lange sah es nach einer Niederlage aus, bevor Shamoon Arshad und Sad Ahmed ihre Einzel gewannen und das Unentschieden sicherten. Die Bremthaler bleiben Tabellenführer, allerdings konnte die SG Kelkheim den Rückstand auf die SGB verkürzen, so dass der Vorsprung an der Tabellenspitze nur noch einen Punkt beträgt und die Kelkheimer noch ein Nachholspiel haben.

Auch die Jugendlichen und Schülermannschaften waren alle im Einsatz und konnten den Heimvorteil der Fischbacher Halle meist für sich nutzen. Der U19 gelang ein souveräner 7:1-Sieg gegen Friedberg. Alle gewonnenen Duelle gingen in zwei Sätzen an die Bremthaler. Insbesondere die Doppelformationen Felix Stiegler/Robert Nothof und Maja Braun/Jana Süss zeigten, dass sie gut eingespielt sind. In der Tabelle sind die Bremthaler weiter ohne Punktverlust und liegen mit deutlichem Vorsprung von 6 Punkten vor Verfolger Kelkheim.

Die U15 schiebt sich mit einem 4:2-Sieg gegen die TSG Oberursel auf den dritten Tabellenplatz. Spannend war das Match von Melissa Chen, die im Einzel über drei Sätze gehen musste und den dritten Satz mit 21:12 gewann, was zur Vorentscheidung beigetragen hatte. Nachdem sich Elias Rehling unglücklich in drei Sätzen geschlagen geben musste, stellte Henriette Happe im Einzel den alten Abstand wieder her und sicherte den Gesamtsieg.

Die erste U13-Mannschaft, die es in der Bezirksoberliga mit starken Gegnern zu tun hat, konnte jedoch gegen die Gäste aus Schwanheim kein Erfolgserlebnis verbuchen. Auch wenn die jungen Talente in einzelnen Spielen Punkte holten, sprang kein Satzgewinn heraus, so dass am Ende das 0:6 in der Höhe vielleicht zu deutlich ausfiel und über den Spielverlauf etwas hinwegtäuschte.

Die zweite U13 dagegen feierte mit einem deutlichen 6:0 über die SKG Sprendlingen einen tollen Erfolg, auch weil das Team in dieser Zusammensetzung noch nicht oft zusammengespielt hat. Die Doppel Luvis Brust/Theo Wellner und Samuel Graf/Adrian Ebert machten ihre Sache souverän und sorgten für einen komfortablen 2:0-Zwischenstand. Samuel bewies in seinem Match Nervenstärke und drehte im ersten Satz einen Rückstand von 14:19 zum Satzgewinn von 22:20. Luvis gewann sein Match sehr deutlich mit 21:9 und 21:7. Theo und Adrian machten den Erfolg komplett und gewannen auch ihre Einzel in zwei Sätzen, so dass die Bremthaler ihren zweiten Tabellenplatz in der Liga festigten. In zwei Wochen kommt es zum Spitzenspiel bei TV Hofheim.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X