3:2 – Starker Auftritt der SGB in Zeilsheim

Die erste Mannschaft der SG Bremthal, Saison 2020/21, hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Hanke (Trainer), , Daniel Nees, Andre Junkert, Dennis Kaup, Finn Helbig, Marius Bornwasser, Felix Friessleben, Tim Ast, Markus Hünninger, Patrick Blaß (Betreuer), Daniel Friedrich (Sportliche Leiter).

vordere Reihe v.l.n.r.:, Robin Diehl, Manuel Haas, Roman Glimm, Tobias Thoma, Jens Köller, Darvin Hassan,  Edgar Quitzau, Pierre Paul, Carlos Ramirez Amstutz

Es fehlen: Dennis Morawietz, Patrick Morawietz, David Etmans, Gregor Martin, Marco Pauly, Patrick Nix, Tulio Andrade Lima, Leon Erkrath, Jonas Hillenberg, Titzian Iglesias Weber, Jan Kernbach, Nils Hinek.

Am zweiten Spieltag trat die SG Bremthal auswärts beim SV Zeilsheim II an, der in der Vorwoche mit einem 11:0-Sieg gegen Neuenhain in die Saison gestartet war. Es entwickelte sich ein flottes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.

Gerade bei Standardsituationen waren die Gastgeber stets gefährlich und die Bremthaler Defensive musste hochkonzentriert agieren, was in Halbzeit eins auch gut gelang.

Auch die Bremthaler Offensive war gut aufgelegt und setzte die Zeilsheimer Abwehrreihe des öfteren unter Druck und erspielte einige Chancen. So scheiterten Robin Diehl, nach Querpass von Dennis Morawietz (4. Spielminute) und Paul Schmutzler per Kopf nach Flanke von Gregor Martin (12.) am Torwart der Hausherren. Einen indirekten Freistoß im Strafraum, der Torwart hatte einen Rückpass aufgenommen, jagte Manuel Haas über das Tor (14.). In der 21. Minute kam Zeilsheim zu einer Doppelchance, aber Jason Junkert im Tor konnte zuerst den Flachschuss aus 16 Meter als auch den Nachschuss klären. Nach 35 Minuten eroberte Paul Schmutzler den Ball, am Strafraum des Gegners gelangte dessen Zuspiel zu Gregor Martin, der in den 16er eindrang und elegant am Torwart vorbei zum 1:0 für die SG einschob. Im Gegenzug fiel fast der Ausgleich, doch Jason Junkert war zur Stelle und wehrte den Kopfball ab.

Nach der Pause startete Zeilsheim mit viel Druck, zunächst ohne die nötige Durchschlagskraft. Besser machte es die SG Bremthal. Von Robin Diehl mit einem Pass in die Tiefe geschickt, erzielte Felix Körner in der 55. Minute das 2:0 für die Gäste. Zwei Minuten später fiel etwas überraschend der 1:2-Anschlusstreffer für die Hausherren. Danach spielte Zeilsheim zielstrebiger nach vorne und konnte noch einen Lattentreffer verbuchen. Doch in der 58. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Zusammenstoß von SG-Schlussmann Jason Junkert mit einem Stürmer der Gastgeber auf Strafstoß und vom Punkt aus fiel der 2:2-Ausgleich (65.). Beim Elfmeter stand dann schon Patrick Morawietz im Tor, da Jason Junkert nach dem Zusammenprall ausgewechselt werden musste.

Bremthal überstand die Zeilsheimer Drangphase ohne weiteren Gegentreffer und wurde selbst wieder aktiver. In Minute 76 zog Dennis Morawietz aus der Distanz ab. Der Schuss klatschte an die Torlatte, der Abpraller landete an der Strafraumgrenze bei Felix Körner, der den Ball geschickt unter Kontrolle brachte und flach ins rechte untere Toreck zum 3:2 einschoss. In der Schlussviertelstunde warf Zeilsheim noch mal alles nach vorne, konnte die SGB-Defensive aber nicht mehr in Verlegenheit bringen. Die Räume, die sich der Elf von Trainer Felix Hanke nun boten, nutzte Bremthal für den ein oder anderen Gegenangriff. So bediente Gregor Martin Dennis Morawietz im 16er, doch der Torwart reagierte gut und wehrte den Schuss ab (79.). Auch als Felix Körner steil geschickt wurde, klärte der Torwart beim Herauslaufen (87.).

Es folgten noch zwei Kopfballchancen durch Paul Schmutzler, ehe der Schiedsrichter nach knapp fünfminütiger Nachspielzeit abpfiff und Bremthal die ersten Auswärtspunkte an den Bremthaler Hang entführen konnte.

Ein verdienter, aber nicht unbedingt zu erwartender Erfolg, da die Zeilsheimer Mannschaft mit einigen Spielern aus dem Hessenligakader ihrer ersten Mannschaft verstärkt wurde.

Es spielten für die SGB: Im Tor Jason Junkert (Patrick Morawietz 65.), Felix Frießleben, Roman Glimm, Gregor Martin, Manuel Haas, Benedikt Bürger (Collin Kramm 46.), Andre Junkert, Robin Diehl, Dennis Morawietz, Felix Körner und Paul Schmutzler (Jens Köller 90.).

Bereits am heutigen Donnerstag geht es zu Hause weiter. Um 19.30 Uhr ist Alemannia Nied zu Gast. Und am Sonntag empfängt die SG um 15.30 Uhr die SG DJK Hattersheim.

Für die SG Bremthal II lief das erste Auswärtsspiel weniger glücklich. Der Elfmetertreffer von Patrick Nix zum zwischenzeitlichen 1:1 war zu wenig und die Zweite verlor bei Fortuna Höchst mit 1:3. Am Sonntag, 20. September, spielt das Team zu Hause um 13 Uhr gegen den VfB Unterliederbach II.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
9 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X