Straßensperrung L 3011

StraßensperrungFoto: pixabay.com

Das Aktionsbündnis gegen die Vollsperrung der L 3011 kämpft weiter, wenn auch immer mehr auf verlorenem Posten.

Auf die jüngste Aufforderung des Bündnisses an Verkehrsminister Tarek Al Wazir, die umstrittene einjährige Vollsperrung bei Lorsbach zu verhindern und eine der Alternativ-Vorschläge konkret in Betracht zu ziehen, antwortete der Minister sehr direkt und sehr eindeutig: „Alle Fragen sind gestellt und alle Fragen sind beantwortet, mehrfach und ausführlich, zuletzt in der Sitzung des Kreistagsausschusses.“

Sämtliche Aspekte seien beleuchtet und alle Fragen beantwortet. Es helfe nicht, ständig weiter die Realität zu ignorieren, schreibt Al Wazir: „Die Verrohrung des Mühlgrabens ist nicht genehmigungsfähig, und trotz jahrelanger Verhandlungen erst durch Hessen Mobil und dann durch die Stadt Hofheim gab es niemals eine rechtsgültige Einigung mit dem Reiterhof.“ Inzwischen sei die Stützmauer so kaputt, dass es nicht mehr zu verantworten sei, die Baumaßnahme nicht schnellst möglich durchzuführen, mahnt der Minister.

Das Bündnis beharrt dennoch darauf: Eine provisorische Verrohrung des Mühlgrabens ohne größere Umweltschäden sei sehr wohl möglich und appelliert an den Minister, diese durchzusetzen. Auch die Umleitungsspur über das Gebiet des anliegenden Reiterhofs sei inzwischen umsetzbar, argumentieren das Bündnis und zahlreiche Unterstützer unterschiedlichster politischer Couleur.

Die Zahl der Unterstützer der Online-Petition stieg inzwischen auf über 2300. Für Anwohner und vor allem für die anliegenden Geschäfte und Unternehmer bis nach Eppstein hinein, wäre die einjährige Vollsperrung, befürchtet Bündnissprecher Matthias Kreß, „eine Katastrophe“. bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
6 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X