Juniorwahl in Eppstein: Deutliches Votum für Grüne und FDP

Verteilung der Zweitstimmen bei der Juniorwahl an der Freiherr-vom-Stein-Schule.

Eppsteins Schülerinnen und Schüler bestätigen in der Juniorwahl den bundesweiten Trend bei jungen Menschen und Jungwählern zu den bürgerlichen Alternativen zu CDU und SPD: Bei dem bundesweiten Projekt für Schüler der 7. bis 10. Klassen in der Woche vor der Bundestagswahl (wir berichteten), lagen in der Freiherr-vom-Stein-Schule die Grünen und die FDP mit jeweils 24,9 Prozent weit vorn, gefolgt von der SPD, der die rund 300 Schüler aus 17 Klassen 15,5 Prozent der Stimmen gaben.

Geradezu abgeschlagen landete die CDU mit 10,9 an vierter Stelle, nur zwei Prozent über der AfD, der immerhin 8,8 Prozent der Schüler ihre Stimmen gaben. Die Linke bleibt bei den Schülern mit 2,6 Prozent deutlich unter der Fünf-Prozent-Hürde, die Tierschutzpartei unter den „Sonstigen“ käme bei den Schülern mit 4,1 Prozent noch am nächsten dran, gefolgt von Volt (3,2) und Die Partei (1,8).bpa

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
5 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X