Hohe Waldbrandgefahr, illegale Feuerstellen im Wald entdeckt

Illegale Feuerstelle am Fuße einer trockenen Eiche im Wald bei Friechrichsdorf. Ein Jäger etdeckte den Schwelbrand und löschte ihn. Foto: P.Gerhardt/ HessenForst

Seit dem 18. Juli gilt in Hessen die erste von zwei Alarmstufen für Waldbrandgefahr. Ergiebige Regenfälle seien bis auf weiteres nicht in Sicht, lautet die Prognose des Deutschen Wetterdienstes. Entsprechend hoch ist die Gefahr, dass kleinste Funken einen Flächenbrand auslösen.

Nach drei anhaltend trockenen Jahren sind die Böden im Wald ausgetrocknet. Kronenholz, Reisig und abgestorbene Bäume bieten zudem leicht entzündbares Material. Das Ministerium bittet deshalb alle Waldbesucher um erhöhte Vorsicht. So darf außerhalb von ausgewiesenen Grillstellen kein Feuer entfacht werden. Auch an Grillplätzen sollte Funkenflug vermieden werden. Einige Grillstellen sind bereits gesperrt. In den kommenden Wochen könnten auch Waldwege und ganze Waldflächen gesperrt werden. Das Rauchen ist grundsätzlich nicht gestattet. Auch eine achtlos aus dem Autofenster geworfene Kippe kann einen Flächenbrand entfachen. Autos dürfen nur auf ausgewiesenen Plätzen geparkt werden.

Grob fahrlässig verhielten sich vor einigen Tagen zwei junge Männer, die im Revier Friedrichsdorf unmittelbar neben einer trockenen Eiche ein Lagerfeuer entzündeten. Zwei Jäger entdeckten das Feuer, daraufhin flohen die Männer und der Jäger löschte das Feuer, das noch am nächsten Morgen schwelte. Der zuständige Revierförster entdeckte an der Brandstelle Hinweise, dass die Männer sich dort eine Suppe aufwärmen und ein Lager errichten wollten. „Bushcrafting“ heißt die neue Modeerscheinung, die die Fähigkeit beschreibt, in der freien Natur zu überleben. Allerdings nicht aus einer Notsituation heraus, sondern als Hobby.

Mit der zweiten Alarmstufe wird auch die Überwachung verstärkt und der Kontakt zu den Feuerwehren. Wer einen Waldbrand entdeckt, sollte umgehend den Notruf 112 der Feuerwehr wählen. Informationen zum Thema Waldbrandgefahr unter: https://umwelt.hessen.de/wald/klimastabiler-wald/waldbrandgefahr

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
6 + 13 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X