Bürgerinitiative Bienroth wehrt sich gegen „Prangermethoden“

Die Bürgerinitiative gegen eine Bebauung des Bienroths in Eppstein (BI) wurde von der Stadt in einer Pressemeldung vom Dienstag vergangener Woche an die Zeitungen in der Region als schlechter Verlierer und säumiger Schuldner dargestellt. Nachdem die BI mehrere Gerichtsverfahren gegen das Neubaugebiet in den vergangenen Jahren verloren hatte, seien die Rechtsanwaltskosten der Stadt in Höhe von 5600 Euro immer noch nicht beglichen, mahnte Bürgermeister Alexander Simon öffentlich an. Er müsse deshalb nun die Vollstreckung beantragen.


Die Betroffenen reagieren empört.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kulturkreis informiert über alles Wesentliche zur …
Kommentiert am 10.02.2021
Kinderbuch von Birgit Gröger zu Fragen, die nicht …
Kommentiert am 20.01.2021
Teppichmeister Mahboob verknüpft Kunst und …


X