15 000 Euro für die Innenstadt ausgeschüttet

Blick auf die Eppsteiner Altstadt vom Bergfried.Foto: Beate Schuchard-Palmert

Die Stadt Eppstein hatte sich, wie berichtet, erfolgreich für das Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ beworben und die zugesagten Fördermittel mit Eigenmitteln aufgestockt. Bis zu 315 000 Euro stehen für die Eppsteiner Altstadt aus Landesmitteln zur Verfügung.

Die Stadtverordnetenversammlung stellt einen Betrag von 20 000 Euro für Vereine, Stiftungen, Kirchen und Gaststätten in der Altstadt bereit. Damit können kleinere Projekte und Maßnahmen finanziert werden. Knapp 15 000 Euro wurden bisher abgerufen: Die evangelische Talkirchengemeinde erhält für eine Lichtinstallation in der Kirche 8000 Euro, der Feuerwehrverein, die Burgschauspieler, die Neufvilleturm-Stiftung erhalten jeweils 1000 Euro. Das Stadt- und Burgmuseum erhält 952 Euro, und drei Gaststätten erhalten zusammen knapp 3000 Euro.

Am Freitag, 1. Juli, um 16 Uhr laden Bürgermeister Alexander Simon und Ortsvorsteherin Eva Waitzendorfer-Braun zur öffentlichen Scheckübergabe auf dem Gottfriedplatz ein.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X