Walter Helmling zeigt Fotos in der „Wunderbar Weite Welt“

Fotograf Walter Helmling hat berühmte Musiker abgelichtet – hier Frank Zappa und Peter Alexander – und stellt sie in der „Wunderbar“ aus.

Eine Fotoausstellung unter dem Titel „Konzertaufnahmen der frühen 80er Jahre von Peter Alexander bis Frank Zappa“ von Walter Helmling zeigt die Wunderbar Weite Welt im April im Eppsteiner Stadtbahnhof.

Walter Helmling wurde 1955 in Ulm geboren und lebt seit 30 Jahren in Eppstein.

Seit 2019 ist er Mitglied der „Fotogruppe Eppstein“. Um sein Chemiestudium zu finanzieren, arbeitete er Ende der 1970er und Anfang der 80er Jahre als freier Pressefotograf für die „Schwäbische Zeitung“, Lokalredaktion Ulm, und veröffentlichte über 1 500 Aufnahmen. Die Ausstellung zeigt die besten Aufnahmen von Musikergrößen wie Peter Alexander, Peter Maffay, Milva, Udo Jürgens, Uriah Heep, Status Quo, Frank Zappa, Scorpions und vielen mehr.

Über 40 Jahre lagen die Negative unbeachtet und ungeschützt in einer Plastiktüte auf einem Dachboden „und es ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass sie nicht entsorgt wurden“, schreibt Helmling. Die 30 großformatigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigen sehr schön die Pop- und Rockmusik-Ära und ihre Atmosphäre in dieser Zeit, in der auch die ersten reinen Frauen-Rockbands ihre Auftritte hatten. Festgehalten in analoger Fotografie-Technik stellen sie echte, zeitgeschichtliche Bilddokumente dar und passen wunderbar in den Eppsteiner Musikclub „Wunderbar Weite Welt“. Die Vernissage ist am Sonntag, 7. April, um 16 Uhr. Die Bilder werden bis zum 15. Mai ausgestellt.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
8 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X