Home | Gesellschaftsleben

Feuerwehr bittet um Hilfe für Xhenisa

Meistens müssen die freiwilligen Feuerwehren schnell und in akuter Not handeln. Diesmal wollen sie einem achtjährigen Mädchen aus Vockenhausen helfen, das eine schwierige Operation vor sich hat und sammeln Geld, damit das Mädchen in Begleitung seiner Eltern zu einer Spezialklinik in den USA reisen kann.

Die achtjährige Xhenisa wohnt mit ihren Eltern in Vockenhausen und ist bei der Kinderfeuerwehr aktiv. Schon im Kleinkindalter entdeckten Ärzte bei Xhenisa einen gutartigen Hirntumor. Seit einigen Jahren nehmen ihre Beschwerden zu. Das Mädchen leidet unter epileptischen Anfällen.

Das wirkt sich auf den gesamten Alltag aus. Sie ist in der zweiten Klasse und besucht die Burg-Schule und muss im Unterricht unterstützt werden.

In Deutschland gilt der Tumor als inoperabel. Weltweit gibt es nur sehr wenige Spezialkliniken, die den Eingriff durchführen. Eine davon ist in Texas. Mit Hilfe der Uniklink Frankfurt wurde der Kontakt hergestellt. Im Oktober wird Xhenisa operiert.

Die Krankenkasse trägt die Kosten für Behandlung und Krankenhausaufenthalt in den USA sowie Xhenisas Reisekosten. Die Reisekosten der Eltern, Unterkunft, und den Aufenthalt Xhenisas zwischen den Eingriffen muss die Familie selbst bezahlen und das vermutlich für mehrere Wochen. Deshalb hat die Vockenhäuser Feuerwehr eine Spendenaktion für Xhenisa gestartet. Ihre ältere Schwester Ophelia geht auf die Freiherr-vom-Stein-Schule und war auch in der Kinderfeuerwehr. Ihr Cousin Malte ist ebenfalls bei der Feuerwehr und wechselte gerade in die Einsatzabteilung. „Wir fühlen uns der gesamten Familie verbunden und wollen helfen“, sagte Kinderwartin Jessica Menke.

Der kreisweite Aufruf der Feuerwehr zeigt bereits erste Erfolge: 600 Euro trafen bis zum Wochenende auf dem Spendenkonto ein, das die Bürgerstiftung Eppstein zur Verfügung stellt. Die Partnerwehr aus Holzhausen spendet weitere 500 Euro. Die Feuerwehr Vockenhausen stellt 1300 Euro zur Verfügung. Kinderwartin Jessica Menke rechnet damit, dass die Familie mehrere tausend Euro benötigt, um den mehrwöchigen Aufenthalt in den USA zu finanzieren und bittet die Eppsteiner, sich mit Spenden zu beteiligen:

Die Nummer des Spendenkontos der Bürgerstiftung lautet: IBAN: DE19 5019 0000 0022 0022 01, Stichwort: „Hilfe für Xhenisa“. bpa

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
2 Wochen 9 Stunden
Von Ritterschlag und Gaukelei
5 Wochen 17 Stunden
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
11 Wochen 15 Stunden
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
13 Wochen 10 Stunden
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
15 Wochen 12 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert