Jugend baut Insektenhotel für die Burg

Klaus Stephan ist einer der ehrenamtlichen Helfer beim Bau von Insektenhotels auf dem Burghof. Foto: privat

Schon im vergangenen Jahr wurde im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Eppstein ein Insektenhotel für den Schulgarten gebaut. Das zweite Hotel für Wildbienen und Insekten steht nun im Obstgarten der Burg.

Auch in diesem Jahr hatten die Kinder viel Spaß beim Sägen, Bohren und Zuschneiden der Schilfmatten. Dieses Jahr wurde extra der Burghof für sie geöffnet. Ein mit Holz mit den passenden Löchern und Schilf für die Brutröhren der verschiedenen Wildbienen reich bestücktes Insektenhotel wurde unter fachmännischer Anleitung von Reiner Rohr vom NABU und Klaus Stephan vom BUND errichtet.

Im Burghof sägten und hämmerten die Kinder mit den beiden Jugendarbeitern Johannes Herr und Meike Baxa. Die Kinder fertigten neben dem Hotel im Obstgarten der Burg auch jeweils ein kleines Insektenhotel an, das sie mit nach Hause nehmen durften. Stolz präsentierten sie ihre Insektenhäuser und Holzklötze, in die sie eigenhändig viele große und kleine Löcher gebohrt hatten.

Gabriele Sutor vom Magistrat der Stadt hatte auch die zweite Aktion begleitet und die Kontakte geknüpft. Dankbar war sie für die Holzspende des Forstamts und für die Öffnung der Burg trotz Baustelle am Burgfried. Das Holz und die Schilfrohrmatten reichen noch für einige weitere Insektenhotels.EZ

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
8 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X