Glasfaser-Initiative informiert jetzt auch online

Die Glasfaser-Initiative Alt-Eppstein geht in die heiße Phase ihrer Werbeaktion für neue Anschlüsse in Alt-Eppstein.

Wie berichtet, werden im Laufe des Jahres die anderen vier Stadtteile an das Glasfasernetz der Deutschen Glasfaser angeschlossen, weil sich dort ausreichend Interessenten für einen Glasfaser-Hausanschluss gefunden haben. Mindestens 40 Prozent der Haushalte eines Stadtteils müssen sich für einen Glasfaser-Hausanschluss entscheiden. Dann legt die Firma los.

In Alt-Eppstein fehlten bei Ablauf der ersten Werbephase im Frühjahr 170 von 470 benötigten Haushalten. An diesem Punkt setzt die Glasfaser-Initiative um die Initiatoren Peter Arnold, Claus Hilles und Robert Lange an und berichtet nach dem ersten Info-Abend von weiteren Interessenten. „Derzeit fehlen noch 150 zusätzliche Aufträge“, teilt Sprecher Ralf Weitbrecht mit.

In einem Flyer, der der heutigen Eppsteiner Zeitung beiliegt, stellt die Initiative die wichtigsten Informationen zusammen, zum Beispiel über die Glasfasertechnik und ihre Vorteile im Vergleich zu herkömmlichem Kupferkabel.

Sie weist darauf hin, dass der Glasfaseranschluss sich nicht nur für Eigenheimbesitzer, sondern auch für Vermieter und Mieter auszahle, da der Glasfaseranschluss die Immobilie an sich aufwerte. Wer sich jetzt noch für den Glasfaseranschluss entscheidet, spart zudem die Kosten für den Hausanschluss auf dem eigenen Grundstück.

Die Glasfaserinitiative sucht nicht nur neue Glasfaserkunden, sondern auch Mitstreiter, die sich bereit erklären, Nachbarn zu überzeugen und für den Glasfaseranschluss zu werben. Weitere Informationen gibt es auf der neuen Internetseite www.glasfaser-eppstein.de.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 3 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X