Aktionsbündnis überreicht offenen Brief

Minister Tarek Al-Wazir nimmt den offenen Brief des Aktionsbündnisses entgegen. Foto: privat

Das „Aktionsbündnis“ gegen die einjährige Vollsperrung der L 3011 bei Lorsbach hatte für Sonntag zum Picknick an der Waldgaststätte Gundelhard eingeladen. Dort sollte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir während einer Radtour halt machen, die von den Hofheimer Grünen organisiert worden ist.

Rund 150 Bürger suchten während seines Stopps das Gespräch mit dem Minister über Alternativen zur Vollsperrung der Landesstraße.

Al-Wazir habe sich die Zeit genommen, seinen Standpunkt als Verkehrsminister darzulegen, berichtete Heidrun Wormsbächer für das Aktionsbündnis. Gleichzeitig habe er klar gemacht, dass sich an der zwölfmonatigen Sperrung nichts ändern werde. Das Aktionsbündnis überreichte Al-Wazir einen offenen Brief, in dem noch einmal Argumente und die Alternativen zur Vollsperrung dargelegt werden. Das große Engagement „aller gesellschaftlichen Kräfte zu einem überparteilichen Aktionsbündnis“, so Wormsbächer, verdeutliche die Schwere der befürchteten Folgen der geplanten Sperrung. Das Aktionsbündnis sehe sich durch das Engagement und die Betroffenheit der vielen Teilnehmer bestärkt, und werde weiter nachhaken, um die Vollsperrung doch noch abzuwenden.bpa

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X