Home | Eppstein

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof

Im Frühjahr 2019 hat sich in Eppstein eine Initiative gegründet, die Eppstein insektenfreundlicher gestalten möchte: Eppstein blüht.

Eine Gruppe von Imkern, die seit Jahren den Rückgang von Pflanzen als Nahrungsquelle für Insekten beobachtet haben, wollen dieses Aufhalten und wieder für ein Mehr an regionalen Pflanzen mit einem Angebot an Pollen, Nektar und Samen für die Insekten- und Vogelwelt sorgen.

Garten- und Landschaftsgärtner aus Eppstein sowie die Stadt Eppstein selbst unterstützen diese Initiative, die zusammen mit Vertretern der Naturschutzorganisationen BUND und NABU gegen „Schottergärten“ und Monokultur arbeiten will. Dazu werden Informationsveranstaltungen und andere Aktionen gehören, die Mitbürger dazu einladen wollen, sich für einen umweltfreundlicheren Lebensraum zu engagieren.

Als eine der ersten Aktionen werden am Samstag, 23. November, ab 10 Uhr zahlreiche Blumenzwiebeln für mehr Frühjahrsblüher am Bahnhof in Eppstein gesetzt. Die Gruppe lädt alle interessierten Mitmenschen zum Mitmachen ein. Bereits im nächsten Jahr soll dann eine erste Blühwiese auf Eppsteiner Gemarkung angelegt werden. „Auch hierfür freuen wir uns über tatkräftige, wie auch finanzielle Unterstützung“, so Sprecher Volker Pottmann.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Eppstein blüht - ein Utopie!

Alljährlich kann man in Eppstein beobachten, wie zu Beginn der Blütezeit städtische Grünflächen

regelmäßig bodennah abgemäht werden.

Gerade der Vorzeige-Bahnhof ist dafür ein Paradebeispiel.

Hier wird mit schwerem Gerät über die blühenden Grünflächen gefahren !

Solange sich diese Einstellung bei den Stadt-Oberen nicht ändert ,

helfen Blumenzwiebel weder der Natur noch unseren Bienenvölkern !!

Mit bienenfleißgen Grüßen,



Siegfried Bachert

Eppstein-Vockenhausen

Eppstein blüht

Dem Kommentar von Herrn Bachert kann ich mich anschließen.
Der schmale Grünstreifen zwischen Straße und Radweg von Bremthal nach Niederjosbach blühte im Sommer entzückend mit Kuckuckslichtnelken und allerhand gelben Blumen, eine Augenweide für Fußgänger und Radfahrer. Das Gras stand wegen der Trockenheit nur niedrig und war daher zu keinem Zeitpunkt sichthindernd. Daher kann ich überhaupt nicht verstehen, warum dieser hübsch blühende Streifen gemäht werden musste. Keine Freude für zwei- bis sechsbeinige Blumenfreunde!

Neueste Kommentare

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
1 Woche 3 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 2 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
4 Wochen 10 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
10 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
12 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert