Home | Sport

TSG Handball: Pleite in Friedberg

Die Landesliga-Herren der TSG Epstein mussten am vergangenen Spieltag auswärts beim Aufsteiger TG Friedberg antreten. Normalerweise wäre die Favoritenrolle den Eppsteinern zugefallen, jedoch machten die Friedberger vor Rundenbeginn mit namhaften Neuzugängen, darunter Aljoscha Schmidt (ehemals GWD Minden), von sich reden und konnten bislang 3:1 Punkte einfahren.

Die Handballer der TSG mussten hingegen auf ihre erfahrenen Außen Alex Barchanski und Mario Kerber sowie Michael Becker verzichten. Trotzdem starteten sie gut in der Wetterau und lagen nach acht Spielminuten 4:2 vorne.

Trotzdem gelang es der TG Friedberg den Spielfluss für sich zu nutzen und drehte das Spiel bis zur 21. Spielminute auf 12:8. Die Gäste aus der Burgstadt gaben nicht auf und kämpften sich bis zur Halbzeitpause wieder auf 13:15 heran.

Danach zogen die Gastgeber aber schnell wieder davon (19:14). Dies lag auch an der mangelhaften Chancenverwertung der Burgstädter, die sich immer wieder gute Wurfgelegenheiten erspielten, aber zu häufig am Torhüter scheiterten. Die Abwehr bekam keinen Zugriff auf die Friedberger Schmidt und Avemann, welche immer wieder mehrere Eppsteiner Spieler binden konnten. So räumte die TG Friedberg mehrfach erfolgreich ab und kam über die starken Außen zum Erfolg.

Die TSG Eppstein kämpfe und vermied es lange, vorentscheidend in Rückstand zu geraten. Das hob auch Ersatzkapitän Thomas Becker nach dem Spiel lobend bei der jungen Truppe hervor: „Wir waren immer in Schlagdistanz und hätten auch in Friedberg punkten können.“

Wie bereits in der ersten Hälfte bekam Eppstein ein weiteres Mal mehr freie Räume und kämpfte sich fünf Minuten vor Ende des Spiels auf 23:25 heran. Durch die Disqualifikation von Thomas Becker und eine Zeitstrafe nach einem Wechselfehler war die TSG bis Spielende nicht mehr vollzählig. Die Gastgeber nutzten die sich daraus ergebenden Räume clever aus und sorgten so für den 31:25-Endstand. „Bei diesem Ergebnis geht man von einem deutlichen Handballspiel aus, was jedoch nicht der Realität entspricht“, so die TSG. Becker ist überzeugt: „Wem es gelingt, mit so viel Willen im Spiel zu bleiben, der kann sich vor heimischer Kulisse im Rückspiel mit Sicherheit etwas ausrechnen.“

Es spielten: Keller, Lotz; Becker (5/4), Ladwig, Laun (je 4), Roos (4/1), Schmidt, Müller (je 3), Kroth (2), Henrich, Mroczek, Wagner.

Handball Vorschau

Das Spiel der 1. Herren wurde von Sonntag auf Freitag vorverlegt. Vorschau: Freitag, 5. Oktober, Herren I – HSG Goldstein/Schwanheim (20 Uhr), Sonntag 7. Oktober, Herren II – TuS Katzenelnbogen (14), Damen I – TG Schierstein (16), weitere Infos unter www.tsg-eppstein.de/Handball.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
5 Wochen 5 Tage
Von Ritterschlag und Gaukelei
8 Wochen 5 Tage
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
14 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
16 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
18 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert