Home | Sport

TSG Ehlhalten Tischtennis – Herren III siegen

Ohne Eichelberg und Brunne-Bahrenberg fuhren die Damen der TSG Ehlhalten nach Erbach. Die Sache schien aussichtslos, doch einer kämpferischen Resttruppe um Kleimeyer gelang ein 7:7. Es spielten: Kleimeyer (3), Wang-Hohmann (2), Ehrlich-Müller (1), Kleimeyer/Wang-Hohmann (1).

Die ersten Herren traten in Bestbesetzung in Wildsachsen an. Zwei Doppelerfolge schürten Hoffnung, doch Astheimer und Irmler verloren im 5. Satz. Rudolph glich souverän zum 3:3 aus. Dann war das Pulver verschossen. Es setzte nur noch Niederlagen.

Einzig Jan Rudolph war nicht zu schlagen und setzte sich nochmals durch. Am Ende stand ein 4:9. Es spielten: Astheimer, Irmler, Rudolph (2), Best, Körner, Schubert, Astheimer/Körner (1), Best/Rudolph, Irmler/Schubert (1).

Die zweiten Herren mussten gleich drei Spieler ersetzen. Da half es auch nichts, dass der Gegner aus Eppenhain nur mit vier Spielern antrat. Da kein Ehlhaltener gewinnen konnte, stand es schnell 3:9. Es spielten: Weber, Kilb, Bauersachs, Süptitz, Weil (1), Rudolph, S. (1), Weber/Weil, Kilb/Bauersachs, Süptitz/Rudolph(1).

Die Herren III hatten Tabellenführer Eschborn zu Gast. Es entwickelte sich ein technisch gutes Spiel. Ein Doppel und beide Siege im vorderen Paarkreuz brachten einen Zwei-Punkte-Vorsprung. Sieg und Niederlage von Feld und Hofmann hielten Ehlhalten vorne. Durch den Spielverlust von Süptitz wurde es eng, doch der glänzende Weil siegte erneut. Feld verlor, doch Abteilungsleiter Winfried Hofmann warf alle Erfahrung in die Waagschale und rang seinen Gegner zum umjubelten 6:4-Sieg nieder.

Es spielten: Süptitz (1), Weil (2), Feld (1), Hofmann (1), Süptitz/Weil, Feld/Hofmann (1).

Der Tabellenführer VFN Hattersheim war für die vierte Herren-Mannschaft mit vielen ehemaligen höher agierenden Spielern zwei Nummern zu groß. Am Main gingen alle Spiele verloren (0:10). Es spielten: Weil, Rudolph, Dambacher, Kurpjuweit, Weil/Rudolph, Dambacher/Kurpjuweit.

Den Herren V ging es gegen Eppstein ähnlich. Nur Rohde gewann sein Einzel zum 1:9.

Es spielten: Mollenhauer, Hartmann, Rohde (1), Allendorf, Rohde/Allendorf, Mollenhauer/Hartmann.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Feuerwehr bittet um Hilfe für Xhenisa
3 Wochen 6 Tage
Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
10 Wochen 4 Tage
Von Ritterschlag und Gaukelei
13 Wochen 4 Tage
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
19 Wochen 4 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
21 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert