Home | Sport

Lehrstunden für die Eppsteiner Jugendhandballer

Obwohl die Handballerinnen der D1-Jugend am Sonntag ihr Spiel in der laufenden Rückrunde gegen die Mädchen des TV Idstein mit 21:42 (14:24) Toren verloren haben, zeigten sich beide Trainer zufrieden. „Sie haben diesmal zusammen gespielt, und zusammen gekämpft“, so Kim und Karen nach dem Spiel. Idstein wurde von Beginn an der Favoritenrolle gerecht, spielte schnelle, präzise Pässe über die Außenpositionen und ließ Julia im Tor wenig Raum, sich auszuzeichnen. Wieder war es auch die eigene Abwehr, die den drei herausragenden Spielern des TV oft nichts entgegenzusetzen vermochte.

Obwohl es den Burgstädterinnen bis zur 10. Spielminute gelang, Idstein auf den Fersen zu bleiben, vergrößerte sich der Rückstand bis zum Pausenpfiff schon auf 10 Tore. Die in eigener Halle vorgetragenen Angriffe jedoch waren sehenswert. Eppsteins Verteidigung hatte gegen die Mädchen vom Hexenturm bis zum Schluss kein Rezept, zeigte aber Qualitäten im Angriff.

Es spielten: Carolin (6), Emma, Julia (Tor), Lena (1), Lina (5), Lucie (4), Martyna, Melina (3), Mona (2).

Die männliche E-Jugend zeigte sich bei der starken TSG Münster im 2x 3-gegen-3-Spiel als ernst zu nehmender Gegner. Die Abwehr störte im Eins-gegen-eins schnell. Torhüter Nikos entschärfte viele Torwürfe. Das schnelle Umschalten gelang gut und bis zur Halbzeit blieb das Spiel offen. Gleich zu Beginn des 6-gegen-6-Spiels der zweiten Halbzeit ließ die TSG den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer leichte Tore machen und davonziehen. Nach dem Team-Time-Out spielten die Jungs konzentriert auf und freuten sich über Tore. Münster gewann dennoch mit 42:24 Toren und dank der breiteren Bank über die vielen Torschützen mit 414:195 Punkten.

Es spielten und trafen: Nikos im Tor; Bela (1), Casian (5), Dominik (4), Elvis, Felix (3), Lukas (3), Mika (3), Paul (3).

Beim Spielfest der HSG MainHandball überrannten die Eppsteiner G-Minis im Auftaktspiel die Gastgeber geradezu und Florian netzte gleich zu Beginn fünfmal ein. Johannes und Christian setzten den Torreigen fort. Emma gab zwischen den Pfosten ihr Bestes und wurde durch die gute Abwehr von Ida und Darius prima unterstützt, dennoch traf nun auch die HSG. Gegen die TG Kastel hütete Florian das Tor. Durch die gute Zusammenarbeit mit Noah und Ole gelangen Christian und Johannes einige Tore. Nur durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der letzten Minute musste sich die TSG geschlagen geben.

Gegen Nordenstadt ließ Christian kaum Tore zu. Noah nahm dem TuS einige Male den Ball ab, der durch tolle Pässe über Emma, Clara oder Nicolai nach vorn gebracht wurde, so dass Ole sich in die Torschützenliste eintragen konnte. In diesem Spiel hatten auch die Jüngsten, Ida, Emilia und Darius viele Ballkontakte, auch wenn die anschließenden Pässe nicht immer ihr Ziel erreichten. Im letzten Spiel gegen Hofheim kämpften alle nach Kräften. Johannes parierte einige Torwürfe und Nicolai setzte Florian durch schöne Anspiele in Szene, aber dennoch trafen die Hofheimer häufiger. Das Fazit ist trotzdem positiv: Alle Spieler zeigten großen Einsatz und besonders die Turnierneulinge setzten die Tipps von der Bank toll um und verbesserten sich.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Baulückenverdichtung in der Kurmainzer Straße
15 Stunden 53 Minuten
"Möglicherweise die einzige Chance, Eppstein …
16 Stunden 21 Minuten
Eppsteiner nur mäßig begeistert von den Glasfaser …
1 Tag 20 Stunden
Eppsteiner nur mäßig begeistert von den Glasfaser …
1 Woche 2 Tage
Nicht einer zahlt viel, sondern viele zahlen …
1 Woche 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert