Home | Gesellschaftsleben

Ombudsleute vermitteln diskret

dd

Thomas Rust und Dr. Thomas Hüttelmaier vermitteln künftig gemeinsam mit Elfriede Baier in der Ombudsstelle des Kreises ehrenamtlich bei Konflikten zwischen Pflegebedürftigen, Pflegekräften und Angehörigen. Rust und Hüttelmaier treten die Nachfolge von Hans Joachim Kirchner und Erika Glatz an.

Rust arbeitet im Rechtsamt des Main-Taunus-Kreises und befasst sich dort vor allem mit Unterhaltsansprüchen. Zudem hat er eine zweijährige Ausbildung als Mediator absolviert. Er wohnt in Oberursel. Der aus Göppingen (Baden-Württemberg) stammende Hüttelmaier lebt in Kelkheim. Nachdem er in verschiedenen Unternehmen das globale Qualitätsmanagement geleitet hat, ist er seit mehreren Jahren ehrenamtlicher Seniorengutachter und bewertet Pflegeeinrichtungen. Baier, die in Eppstein wohnt, ist bereits seit Dezember 2015 in der Ombudsstelle. Sie hat Erfahrung durch eine ehrenamtliche Tätigkeit in einer Alteneinrichtung. Wie Hüttelmaier hat sie selbst einen Angehörigen in einer Pflegeeinrichtung. Die Ombudsleute sollen „unkompliziert und bürgernah“ als Anlaufstelle dienen. Jeweils donnerstags bieten sie Sprechstunden im Landratsamt in Hofheim von 10 bis 12 Uhr an (Raum 3.071). Erreichbar sind sie unter ombudsstelle.pflege[at]mtk[dot]org oder telefonisch (06192) 201-16 27.

Elfriede Baier

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Polizei kontrolliert verstärkt auf der B 455
5 Tage 6 Stunden
Zwei neue Blitzer installiert – Diskussion um …
3 Wochen 3 Tage
Grundstückspreise ziehen an – allen voran am …
4 Wochen 5 Tage
Grundstückspreise ziehen an – allen voran am …
5 Wochen 1 Tag
Am Kaisertempel gehen die Lichter an, im …
7 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert