Home | Die „Scheesen“ spritzten durch Schlamm und Gras
Die „Scheesen“ spritzten durch Schlamm und Gras

Wenn den Fahrern der Schlamm um die Ohren spritzte hatten die rund 450 Zuschauer den größten Spaß. Natürlich wurde die Schlammfläche regelmäßig gewässert, damit auch beim 5. Gusbacher Scheeserennen keiner auf dem Trockenen saß. Seit fünf Jahren veranstalten die sechs „Scheesebastler“ Pit Jungels, Wolfgang und Jens Kupfer, Sven Kilb, Melanie Knack und Bernd Nell das Geschicklichkeitsfahren mit Einachsern. In diesem Jahr erstmals an einem Samstag. Jörg Steimer vom TaunusCamp Hubertushof stellte wieder die über dem Campingplatz gelegene Wiese zur Verfügung, die Dauercamper versorgten die Besucher mit Grillwürstchen und Steaks.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
7 Wochen 5 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
8 Wochen 2 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 2 Stunden
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 2 Stunden
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand
9 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert