Home | Zeichnen ist ihre Profession, Musik in Emmaus ihr Steckenpferd
Zeichnen ist ihre Profession, Musik in Emmaus ihr Steckenpferd

Als sie vor sechs Jahren in den Kirchenvorstand der Evangelischen Emmaus-Gemeinde gewählt wurde, stand für Dorothea Lindenberg schnell fest, dass die Musik ihr Thema sein würde. Die Bremthaler Grafikerin entwirft viele Konzertplakate, vor allem für geistliche Musik, spielte über zehn Jahre lang Zink, ein frühbarockes Blasinstrument aus Holz, singt in einem Projektchor mit und lernt seit vier Jahren Orgelspielen. Schon nach knapp zweijährigem Unterricht setzte sie sich gelegentlich sonntags an die Orgel und begleitete Moritz Mittag während des Gottesdienstes.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Bürgerinitiative kritisiert den neuen Windvorrang …
2 Wochen 3 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 13 Stunden
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 1 Tag
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 2 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert