Home | Sport

TSG Ehlhalten Tischtennis: Herren II siegen

Die Tischtennis-Damen der TSG Ehlhalten waren beim Tabellenführer Kelkheim nur zu Dritt. Einzig Wang-Hohmann verbuchte einen Sieg und es hieß 1:8. Es spielten: Eichelberg, Wang-Hohmann (1), Brunne-Bahrenberg, Eichelberg/Wang-Hohmann.

Die Herren traten mit Ersatz gegen Eddersheim an. Für den grippekranken Schubert spielte Georg aus der Zweiten. Nach verlorenen Doppeln punkteten nur Rudolph und Georg. Irmler und Best mussten im fünften Satz kapitulieren und es stand eine 2:9-Niederlage auf dem Papier.

Es spielten: Astheimer, Irmler, Rudolph (1), Best, Körner, Georg (1), Astheimer/Rudolph, Irmler/Georg, Best/Körner.

Grund zum Jubeln hatten die Herren II, obwohl sie die derzeit stärkste Mannschaft Eddersheim empfingen. Nach dem Gewinn aller drei Doppel legten Bangert und Georg nach. Weber und Jürgen Rudolph siegten souverän und es stand 7:0. Weil und Sven Rudolph mussten knappe Niederlagen im fünften Satz hinnehmen, doch Bangert und Georg machten den Deckel zum viel gefeierten 9:2 Sieg zu.

Es spielten: Bangert (2), Georg (2), Weber (1), Rudolph, Jü. (1), Weil, Rudolph, S., Bangert/Rudolph, S. (1), Georg/Rudolph (1), Weber/Weil (1).

Gegen die Gäste aus Weilbach siegten bei den Herren III Süptitz/Weil im Doppel. Die weiteren Begegnungen verliefen ausgeglichen. Das hintere Paarkreuz musste die Entscheidung bringen. Feld verlor knapp und der etwas indisponierte Hofmann musste ebenfalls eine Niederlage einstecken zum Endstand von 4:6.

Es spielten: Süptitz (1), Weil (1), Feld (1), Hofmann, Süptitz/Weil (1), Feld/Hofmann.

Die Herren IV traten Sven Rudolph an die Zweite ab und mussten Lienemann ersetzen. Es sprangen Brunne-Bahrenberg und Mollenhauer ein. Doch auch das half nicht viel bei der deftigen 0:10-Niederlage. Edwin Weil brachte eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause. Es spielten: Weil, Kurpjuweit, Brunne-Bahrenberg, Mollenhauer, Kurpjuweit/Mollenhauer.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verbuchten die Herren V ihren ersten Punkt (5:5). Hoppmann brachte in einem dramatischen Spiel die erkämpfte 2:0 Satzführung nicht heim und musste noch ein 12:14 im fünften Satz hinnehmen. Es spielten: Hoppmann (2), Mollenhauer, Frankenbach (2), Hartmann, Hoppmann/Mollenhauer (1).

In den Pokalspielen traten die ersten Herren zu Hause gegen Hornau an. Die ersten drei Einzel gingen verloren. Dann trumpfte das Doppel Astheimer/Irmler auf und verkürzte zum 1:3, Astheimer und Rudolph glichen nach großartigem Spiel aus. Doch Thomas Irmler konnte nicht an seine guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Er unterlag in drei Sätzen. Es spielten: Astheimer (1), Irmler, Rudolph (1), Astheimer/Irmler (1).

Die Herren III wollten im Pokalspiel zuhause gegen Eschborn unbedingt in die Runde der besten Vier vorstoßen. Der genesene Süptitz brachte seine Farben nach vorne. Weil und Hofmann konnten nichts ausrichten. Das Doppel Süptitz/Weil gewann klar und dann erspielten Weil und noch einmal der souveräne Süptitz den 4:2-Sieg. Es spielten: Süptitz (2), Weil (1), Hofmann, Süptitz/Weil (1).

Für die Herren IV entpuppte sich Eddersheim im Pokal als eine Nummer zu groß. Selbst in Bestbesetzung reichte es nicht zum Punktgewinn und ein recht schnelles 0:4 war die Folge. Es spielten: Weil, Rudolph, Kurpjuweit, Weil/Rudolph.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Glasfaser-Jackpot für Eppstein
3 Tage 8 Stunden
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
3 Tage 11 Stunden
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
4 Tage 9 Stunden
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
5 Tage 2 Stunden
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
1 Woche 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert