Home | Sport

Erfolgreiche Titelverteidigung in Ladenburg

Die Eppsteiner Athleten verteidigten den Wanderpokal.Foto: privat

Beim Albert-Friedrich-Turnier in Ladenburg gelang den Rasenkraftsportlern der TSG Eppstein die Titelverteidigung der besten Mannschaft des Turniers. Durchweg starke Leistungen aller Aktiven brachten 58 Punkte ein, mit denen sie sich knapp gegen die MTG Mannheim durchsetzten.

Schaffen es die Sportler auch im nächsten Jahr, bleibt der Wanderpokal endgültig in Eppstein.

Bei fast sommerlichen Temperaturen starteten die Senioren in den Wettkampf. Silke Speck stieß den Stein zum ersten Mal über 9 Meter und freute sich über eine Bestleistung. Auch im Gewichtwurf (12,34 Meter) und im Dreikampf (1564 Punkte) war sie besser als je zuvor. Leichtgewicht Martina Helbig lieferte einen runden Dreikampf ab und gewann ihre Altersklasse mit 1620 Punkten. Sonst nur im Steinstoßen aktiv, nahm Yvonne Steinfurth dieses Mal auch Hammer (25,51 Meter) und Gewicht (14,00 Meter) in die Hand und war nach nur einem Training sehr zufrieden. Im Steinstoßen verbesserte sie außerdem den Hessenrekord um fast einen Meter.

Tolle Weiten in den Würfen erzielte Ralph-Jürgen Steyer. Der Hammer landete bei 35,31 Metern, und mit dem Gewicht blieb er nur knapp unter 16 Metern. Mit seinen 1945 Punkten und Platz 1 war er insgesamt sehr zufrieden. In der gleichen Klasse war Mannschaftskollege Jürgen Willert am Start und sicherte sich den zweiten Platz. Klaus Steinfurth übertraf im Steinstoßen die 10-Meter-Marke und war auch mit seiner Hammerwurfweite von 32 Metern zufrieden.

Die aktiven Athleten standen den Senioren in nichts nach und zeigten ebenfalls top Ergebnisse. So verbesserte Maria Antonia Speck ihren eigenen Kreisrekord im Hammerwurf auf starke 38,24 Meter. Auch im Gewichtwurf warf sie Saisonbestleistung und erreichte 2060 Punkte im Dreikampf. In bestechender Form war Sara Lisa Zorn (Hammer: 33,22 Meter, Gewicht: 17,93 Meter, Stein: 9,47 Meter) und belohnte sich mit einer Dreikampf-Bestleistung. Auf Bestleistungskurs war auch Nicole Pasker nach 31,86 Metern mit dem Hammer und Saisonbestleistung im Gewichtwurf, doch das Ergebnis im Steinstoßen reichte nicht aus.

Schüler Tim Steinfurth absolvierte einen erstklassigen Dreikampf und erreichte insgesamt 2824 Punkte. Mit seinen Weiten setzt er sich dreimal an Platz 4 der deutschen Bestenliste. Karsten Steinfurth haderte ein wenig mit sich, zeigte aber dennoch eine gute Weite im Hammerwurf (27,39 Meter). Mit vier neuen Bestleistungen ging Markus Manhold nach Hause. Er steigerte sich im Hammerwurf auf 27,79 Meter sowie im Gewichtwurf auf 12,80 Meter. Im Steinstoßen näherte er sich mit 6,85 Metern den sieben Metern und belohnte sich mit 1516 Punkten.

Am Feiertag zuvor war Klaus Steinfurth in Lüchow aktiv. Nach den missglückten Deutschen Meisterschaften im August an gleicher Stelle, bei denen er sich verletzte, hatte er noch eine Rechnung offen. Im Steinstoßen blieb er mit 9,97 Metern denkbar knapp unter 10 Metern. Das Gewicht warf er 16,56 Meter weit und insgesamt erzielte er 1976 Punkte.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
5 Wochen 5 Tage
Von Ritterschlag und Gaukelei
8 Wochen 5 Tage
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
14 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
16 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
18 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert