Home | Politik und Wirtschaft

Traufhöhe und Bürgersteig diskutiert

Man habe das Bebauungsplanverfahren nicht noch länger hinausschieben wollen, begründete CDU-Sprecher Christoph Müller aus Ehlhalten, warum seine Fraktion auf eine zusätzliche Änderung des Bebauungsplans „Im Bangert“ an der Grundstücksgrenze des früheren Gasthauses „Zur Krone“ und der Langstraße verzichtet habe. Vorausgegangen war ein Prüfantrag der FWG-Fraktion, die im Falle eines Abrisses des alten Gebäudes die Verlegung der Baugrenze um etwa einen Meter fordert, damit die Stadt dort einen breiteren Bürgersteig anlegen kann.

 

Eine Verschiebung der Baugrenzen im Bebauungsplan würde zu einer Verzögerung der geplanten Bebauung im hinteren Teil des Baugebietes führen, wandte Müller ein. Bisher gehe die CDU davon aus, dass der Bauherr das alte Gaststättengebäude nicht abreißen, sondern sanieren will. Vorrang habe jetzt, dass Wohnraum für junge Familien in Ehlhalten entstehe. Seit den 70er Jahren habe es keine nennenswerte neue Bebauung in Ehlhalten gegeben, sagte Müller, mit den fünf neuen Häusern im Bangert entstehe eine „maßvolle Bebauung“, führte er weiter aus. Die wichtigste Forderung der CDU sei erfüllt mit der Begrenzung der Traufhöhe der fünf Neubauten im rückwärtigen Teil des Grundstücks auf 11,50 Meter. Das entspreche der Traufhöhe der benachbarten Gebäude.

Der SPD-Fraktion schienen die Zugeständnisse an den Investor zu groß: Erst aus der Eppsteiner Zeitung habe man erfahren, dass dort Flachdächer gebaut werde≠n, sagte SPD-Sprecherin Marion Kütemeyer. Dadurch entstehe eine viel zu massive Bebauung. Das passe nicht an den Ortsrand, sagte sie. Die größte Kröte, die man schlucken solle, sei jedoch die Verschiebung des geplanten Fußwegs weiter südlich ins Tal. Damit werde eine Anbindung über die Borngasse an die Langstraße unmöglich. Die SPD stimmte deshalb der Offenlegung des Plans nicht zu. Die Mehrheit der Stadtverordneten war dafür. Der FWG-Antrag wird im Magistrat geprüft.bpa

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Glasfaser für drei Stadtteile
4 Tage 5 Stunden
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 3 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Noch keine Entscheidung zum Glasfaserausbau
1 Woche 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert