Home | Politik und Wirtschaft
Traufhöhe und Bürgersteig diskutiert

Man habe das Bebauungsplanverfahren nicht noch länger hinausschieben wollen, begründete CDU-Sprecher Christoph Müller aus Ehlhalten, warum seine Fraktion auf eine zusätzliche Änderung des Bebauungsplans „Im Bangert“ an der Grundstücksgrenze des früheren Gasthauses „Zur Krone“ und der Langstraße verzichtet habe. Vorausgegangen war ein Prüfantrag der FWG-Fraktion, die im Falle eines Abrisses des alten Gebäudes die Verlegung der Baugrenze um etwa einen Meter fordert, damit die Stadt dort einen breiteren Bürgersteig anlegen kann.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Bürgerinitiative kritisiert den neuen Windvorrang …
2 Wochen 4 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 2 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 3 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 4 Tage
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert