Home | Politik und Wirtschaft

Poststelle ohne Paketausgabe

Obwohl die Poststelle in der Wiesbadener Straße in Bremthal täglich für drei Stunden besetzt ist, gibt es Unmut über den Service: Ein Leser der Eppsteiner Zeitung aus Bremthal wandte sich an uns: Er musste sich eine Lieferung zweimal zusenden lassen, weil sein Paket in der Poststelle in der Staufenstraße in Eppstein zwischengelagert wurde und nicht in Bremthal. „Bei der ersten Benachrichtigung habe ich zunächst nicht wahrgenommen, dass das Paket in Eppstein bereitlag und nicht in Bremthal, und wollte es folglich in Bremthal abholen“, sagte der Bremthaler.

Dort habe der Mitarbeiter vor nahezu leeren Regalen gestanden und ihm mitgeteilt, dass Pakete nach Bremthal, die nicht direkt beim Adressaten abgeliefert werden, zur Abholung nach Eppstein gebracht würden. Nach Eppstein zu fahren, fehlte ihm die Zeit, deshalb beantragte er einen zweiten Zustellversuch. Dieser scheiterte, weil der Fahrer das Paket gar nicht erst in der Staufenstraße abholte und dann die Frist verstrichen war.

Der Mann ärgert sich über den aus seiner Sicht mangelhaften Service: „Ich vermeide, wenn irgend möglich, Fahrten mit dem Auto und will nicht nach Eppstein fahren, wenn wir eine Post vor Ort haben.“ Er ließ sich das Paket erneut vom Händler schicken. Es wurde wieder in der Staufenstraße abgegeben, statt in der Bremthaler Filiale, stellte der Bremthaler bei Anfrage in der Bremthaler Poststelle fest.

Postsprecher Heinz-Jürgen Thomeczek bestätigt, dass die Paketfahrer Anweisung haben, nicht ausgelieferte Pakete für Bremthaler Kunden in der Poststelle in der Staufenstraße abzugeben. Die Poststelle in der Wiesbadener Straße sei nur ein Notdienst und nur eingeschränkt geöffnet. „Wir suchen dringend einen Partner, der die Poststelle in Vollzeit übernimmt“, sagt Thomeczek. Aber immerhin hat die Stelle montags, dienstags, donnerstags und samstags von 9 bis 12 und mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Pakete aufgeben ist dann möglich. Aus Sicht der Post reichen die Öffnungszeiten aber nicht aus, um die Pakete dort auch zur Abholung zwischenzulagern.

Der Bremthaler Post-Kunde versteht dieses Vorgehen nicht. Er ärgert sich, dass die Post ihre eigene Service-Stelle in Bremthal nur eingeschränkt nutzt, obwohl sie taglich für drei Stunden geöffnet ist und er nach Eppstein fahren musste, um seine Pakete abzuholen. Für ihn steht fest: „Ich lasse mir keine Pakete mehr mit DHL schicken, bis dieses Problem beseitigt ist!“bpa

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
2 Wochen 9 Stunden
Von Ritterschlag und Gaukelei
5 Wochen 17 Stunden
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
11 Wochen 15 Stunden
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
13 Wochen 10 Stunden
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
15 Wochen 12 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert