Home | Politik und Wirtschaft
Asylunterkünfte in Eppstein reichen vermutlich nur bis Mitte 2016

Noch vor Jahresende ziehen voraussichtlich die ersten Bewohner in die neue Unterkunft im ehemaligen Nassauer Hof ein. Bis zu 75 Flüchtlinge finden dort laut dem Ersten Kreisbeigeordneten Johannes Baron Platz. Eppstein zähle damit auch weiterhin zu den Kommunen im Kreis, die ihr Aufnahmesoll übererfüllen, teilte Baron jetzt mit, wies aber auch darauf hin, dass das Ende des Flüchtlingsstroms noch nicht abzusehen sei und auch in Eppstein weitere Unterkünfte für Neuankömmlinge benötigt würden.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Glasfaser für drei Stadtteile
5 Tage 1 Stunde
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 4 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 6 Tage
Noch keine Entscheidung zum Glasfaserausbau
1 Woche 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert