Home | Kultur

Rubens – Kraft der Wandlung

Der Kulturkreis Eppstein besucht am Donnerstag, 12. April, die Ausstellung „Rubens – Kraft der Verwandlung“ im Städel Frankfurt. Treffpunkt zur Führung ist um 13.15 Uhr im Foyer des Städelmuseums. Anhand von etwa 100 Arbeiten – darunter 31 Gemälde und 23 Zeichnungen von Rubens – arbeitet die Schau einen bisher wenig beachteten Aspekt im Schaffensprozess des Meisters heraus: Sie zeigt, wie tief Rubens in den Dialog mit Kunstwerken berühmter Vorgänger und Zeitgenossen eintrat und wie dies sein fünfzigjähriges Schaffen prägte.

Die Gattungsgrenzen überschreitende Schau vereint Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Skulptur und Werke der angewandten Kunst. Neben Originalskulpturen von der Antike bis zur Renaissance werden auch Gemälde und Grafiken von Rubens’ Vorläufern und Zeitgenossen zu sehen sein, darunter Schlüsselwerke von Tizian und Tintoretto, von Goltzius, Rottenhammer und Elsheimer sowie von Giambologna, Van Tetrode und Van der Schardt.

Anmeldung bei Gabi Winterer, Telefon 50 25 31 oder Heide Drescher, Telefon 3 27 71.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Zu Lasten Dritter optimiert
4 Wochen 2 Tage
Rewe: Die Lichter sind aus
4 Wochen 4 Tage
Grab des Künstlerpaars Michel sang- und klanglos …
6 Wochen 1 Tag
Grab des Künstlerpaars Michel sang- und klanglos …
6 Wochen 6 Tage
Der Rohbau wächst, Markteröffnung jedoch erst im …
6 Wochen 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert