Gemeinsames Kunstprojekt in der Wunderbar zu sehen

Der Künstlerstammtisch lädt zur Vernissage in der Wunderbar Weite Welt am kommenden Sonntag um

Der Künstler-Stammtisch in der Wunderbar Weite Welt hat ein Corona-Kunstprojekt unter dem Motto „Zusammenkunft/Zusammenkunst“ initiiert. 16 Künstler und Künstlerinnen haben jeweils eine 40 mal 40 Zentimeter große Leinwand gestaltet. Die Leinwände wurden numeriert und nacheinander erstellt.

Jeder Künstler kannte nur das Bild seines Vorgängers und übernahm aus dessen Bild eine Farbe, Form oder Struktur für sein eigenes Werk. Die Bilder wurden in dieser Reihenfolge zusammengefügt. Das Ergebnis stellt die Künstlergruppe vom 18. Oktober bis 27. November in der Wunderbar im Stadtbahnhof aus. Jeder Künstler zeigt außerdem ein weiteres Werk. Jürgen Damm, Mitglied des Künstlerstammtisches, spricht zur Einführung bei der Vernissage am Sonntag, 18. Oktober, um 16 Uhr. Musiker Marko Mebus begleitet die Vernissage auf seiner Jazz-Trompete.

Die Betreiber der Wunderbar haben kräftig in Coronaschutzmaßnahmen investiert. Vor dem Gebäude steht ein Zelt mit Wärmelampen und Sitzkissen für Gäste bereit, die lieber in der frischen Luft sitzen. Im Lokal sind Abtrennungen zwischen den Tischen, eine Zu- und Abluftanlage sowie Deckenventilatoren für ständigen Luftaustausch installiert worden.

Für die Gäste bei der Vernissage am Sonntag stehen Crostini, Thai-Limo und Secco bereit.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
5 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 23.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 21.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten


X