Home | Gesellschaftsleben

Breendeler Bücherkiste erfreut sich guter Resonanz

Bernd van Krüchten las beim Bilderbuch-Kino vor. Foto: privat

In Anlehnung an das Stadtjubiläum feierte die „Breendeler Bücherkiste“ vergangenen Samstag ihr „2 mal 700“-tägiges Bestehen. 2014 wurde die zur Büchertausch-Station umfunktionierte Telefonzelle am Dorfplatz in Bremthal feierlich eingeweiht.

Die Initiatoren von damals organisierten jetzt auch das Sommerfest „Rund um das Buch“: Peter Lange, Arno Müller, Hans-Jörg Schmidt und Bernd van Krüchten.

Die Veranstalter waren zufrieden mit der Resonanz auf die Veranstaltung. Rund 60 Besucherinnen und Besucher vergnügten sich auf dem Dorfplatz und stöberten auf dem Bücherflohmarkt. Die Bücherkiste bot an ihrem Stand gespendete Bücher zu kleinem Preis für einen guten Zweck an. Außerdem waren sechs weitere Bremthaler dem Aufruf gefolgt und bestückten den Bücherflohmarkt. Außerdem gab es Unterhaltung für Kinder, Live-Musik der Band „Riedrain“ und – ein bisschen Wellness.

Neben der Bühne lud Annette Schelberger aus Marburg zum Klangstuhl-Testen ein. Der hölzerne Schaukelstuhl hat an den Rückseiten rechts und links Monochorde genannte Saiten. Schelberger strich sanft darüber und ließ sie vibrieren und mit dem Körper in der Wiege eine Resonanz bilden. Die ans Ohr dringenden Obertöne tun gut: Ursula Lange, die im Klangstuhl Platz genommen hatte, schloss die Augen und genoss die Entspannung. Ab September will Schelberger Klangmassagen, Bettkantenkonzerte und Schulungen in Klangmassage in Bremthal anbieten.

Kleine und große Leseratten nahmen außerdem an den Lesungen teil. Die Großen lauschten der Geschichte aus dem Buch „Frankfurter Kulturbeutel” von Wolfgang Ullrich „Päusje am Wasserhäusje“. Den Kleinen las van Krüchten im Hof der Familie Becker aus „Die Olchis – Ein Drachenfest für Feuerstuhl“ vor. Bei diesem Bilderbuch-Kino wurde der Text mit Szenen aus dem Buch untermalt. Anschließend bastelten die Kinder einen Drachen, den sie mit nach Hause nahmen. Zum Einsatz kam auch das Bremthal-Memory von Elke Roth mit selbst gemalten Motiven aus dem Ort.

Beim Bogenschießen wurden die Kinder mit Preisen wie Legosteinen, Buntstiften oder einer Notfall-Apotheke belohnt. Die Bücherkiste ist gut gefüllt. Auf sechs Regalbrettern warten rund 300 Bücher aller Genres auf Liebhaber: Romane, Ratgeber, Sachbücher, Fantasy, Krimis und Kinderbücher. Taschenbücher stehen zweireihig. Ein Buch mitnehmen und dafür ein anderes hineinstellen, lautet die Devise. Die Initiatoren sind froh darüber, dass die Bücherkiste gut angenommen und in Ehren gehalten wird. „Es ist alles noch in dem Zustand, wie es zu Beginn war“, freute sich Schmidt.mi

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
1 Woche 6 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
3 Wochen 6 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
5 Wochen 6 Tage
Hochzeitskulisse wird zur ständigen Heimat
12 Wochen 3 Tage
Auf Postkarten durchs historische Eppstein …
12 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert