Home | Gesellschaftsleben

90 Jahre Kreis und 700 Jahre Stadtrechte: Fest mit viel Historie

Am 14. Oktober laden der Main-Taunus-Kreis und die Stadt Eppstein zum gemeinsamen Fest auf die Burg Eppstein. Landrat Michael Cyriax und Bürgermeister Alexander Simon eröffnen die Feier zum 90. Geburtstag des Main-Taunus-Kreises und 700 Jahre Stadtrechte für Eppstein um 11 Uhr. Als Geschenk hat Landrat Cyriax einen Mispelbaum im Gepäck, der im Anschluss auf der Burg gepflanzt wird.

Die Zeitreise durch 700 Jahre Stadtgerechte ist nun im 20. Jahrhundert angelangt. Kreisheimatpfleger Bert Worbs informiert über die Gründung des Main-Taunus-Kreises. Das Burgmuseum verpackt die jüngere Geschichte Eppsteins in zwei Spielszenen mit den Eppsteiner Burgschauspielern. Dazu gibt es Interessantes zur Gebietsreform 1977 im Kreis und der nicht ganz freiwilligen Fusion der heutigen Eppsteiner Stadtteile.

Der ehemalige Eppsteiner Stadtarchivar Bertold Picard berichtet über „Neues aus dem alten Eppstein“ und hält eine Überraschung zur Eppsteiner Stadthistorie parat. Derweil können die Kinder mit Ritter Ulrich die Burg erforschen oder Rätsel zur Geschichte Eppsteins lösen. Der Eppsteiner Mundschenk und die Stadtwache Eppstein sorgen für Speisen und Getränke. Und wer noch ein Jubiläums-Shirt kaufen möchte oder den Jubiläumssekt, hat hierzu Gelegenheit, bevor das Fest gegen 15 Uhr ausklingt.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Oldtimer auf Klassik Tour in Eppstein – Fans …
5 Wochen 5 Tage
Von Ritterschlag und Gaukelei
8 Wochen 5 Tage
Wolfgang Kupfer hat nicht nur eine Meise
14 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
16 Wochen 5 Tage
Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
18 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert