Home | Eppstein

Brandschutz fürs Burgmuseum

Das Museum auf der Burg hat eine neue Brandmeldeanlage. Foto: Stadt- und Burgmuseum

Für Museumsbesucher nicht sichtbar, aber dringend notwendig: Die Stadt Eppstein hat die Brandmeldeanlage im Burgmuseum erneuern lassen. Rund 8000 Euro sind dafür investiert worden.

Die neue Anlage passt sich in ihrer Größe an die vorhandenen Schränke im Bereich der Empfangstheke an und stört damit nicht das Interieur der Ausstellung. Sie erkennt frühzeitig eine Rauchentwicklung, um einen Schaden möglichst gering zu halten. „Die denkmalgeschützte Burg mit dem Burgmuseum ist ein besonders sensibler Bereich“, betont Bürgermeister Alexander Simon.

Vor allem rund um das Museum müsse besonders darauf geachtet werden, offenes Feuer zu vermeiden. Denn im Burgmuseum sind Kulturgüter der Stadt Eppstein ausgestellt, die eine über 900-jährige Geschichte der Burg dokumentieren. Etliche Ansichten von Burg und Stadt gibt es hier zu entdecken, die ältesten aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Auch die neue Brandmeldeanlage ist direkt mit der Leitstelle des Main-Taunus-Kreises verbunden, die im Fall einer Meldung eine sofortige Alarmierung der örtlichen Feuerwehren in die Wege leitet.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Baustelle, Verspätung und neuer Fahrplan für Bahn …
4 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
7 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
8 Wochen 4 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
10 Wochen 2 Tage
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
16 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert