Handballmeister TSG Eppstein I kam erst nach der Pause in Fahrt

Nach der Niederlage gegen VfR Eintracht Wiesbaden hatten sich die Handballmeister der TSG Eppstein I für das letzte Spiel der Saison viel vorgenommen. Beim TV Eschhofen sollte unbedingt ein Sieg her. Doch die Eppsteiner taten sich schwer und kamen nicht ins Spiel. Einige Entscheidungen der Schiedsrichter brachten Eppstein aus dem Konzept, und zur Pause lag die TSG 12:14 in Rückstand.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 08.04.2020
IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
Kommentiert am 04.04.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 30.03.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 30.03.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 27.03.2020
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand


X